CFP: Bourdieu in der Germanistik (15.01.2021)

Bald zwei Jahrzehnte nach seinem Tod ist das Werk des Soziologen Pierre Bourdieu aus vielen Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften nicht mehr wegzudenken. Zentrale Konzepte aus seinem Forschungsprogramm werden in den jeweiligen Disziplinen adaptiert und weiter ausdifferenziert. Attraktiv scheint Bourdieu auch deshalb zu sein, weil der mit seinem Begriffsinventar (u.a.

KORR: ANK: Neuer Termin. Vortrag mit Workshop. James Conant: Wittgensteins Kritik am additiven Verständnis des sprachlichen Zeichens, Osnabrück (29.11.2019)

Im Rahmen des Germanistischen Kolloquiums unter Leitung von Prof. Dr. Christoph König ist Prof. Dr. James Conant (University of Chicago/Universität Leipzig) für einen Vortrag mit Workshop zu Gast: 

 

am Freitag, den 29.11.2019, von 11:00 bis 15:00 im Gästehaus der Universität Osnabrück, Lürmannstraße 33.

 

CFP: Konstruktionen, Kollokationen, Muster – Geerbte Strukturen, Übertragung in neue Realitäten, Montpellier (31.10.2016)

Organisation: Centre de Recherches et d’Etudes Germaniques (CREG)

Prof. Dr. Michel LEFEVRE (Université Paul Valéry – Montpellier 3)

Dr. Katharina MUCHA (Universität Paderborn)

Eingeladene Vorträger:

Prof. Dr. Hans C. BOAS (University of Texas at Austin)

Jun.-Prof. Dr. Alexander ZIEM (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

Datum: 16. bis 18. November 2017

Subscribe to RSS - Sprachphilosophie