CFP: [FRISTVERLÄNGERUNG]: Comparing Landscapes: Approaches to Space and Affect in Literary Fiction, Bielefeld (deutsch & englisch) (19.02.2023)

Der Sonderforschungsbereich 1288 "Praktiken des Vergleichens" (Universität Bielefeld) lädt in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft (Universität Bielefeld) und dem Schweizerischen Nationalfonds ein, Beitragsvorschläge für die interdisziplinäre Konferenz "Comparing Landscapes: Approaches to Space and Affect in Literary Fiction" einzureichen. Die Tagung wird am 20. und 21. April 2023 im ZiF Bielefeld stattfinden. Auf Anfrage haben wir die Frist bis zum 19. Februar 2023 verlängert & nehmen nun auch Einreichungen für deutschsprachige Beiträge an!

JOB: Wissenschaftliche*r Online-Tutor*in (FernUniversität in Hagen) (01.03.23)

Zur Verstärkung unseres Teams besetzen wir für die Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Lehrgebiet Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienästhetik ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Online-Tutor*in

  • 19 Wochenstunden
  • befristet für die Dauer von 12 Monaten
  • (eine Verlängerung wird angestrebt)

 

MA: Neuere deutsche Literatur: Geschichte, Gegenwart, Vermittlung; Otto-Friedrich-Universität Bamberg (31.03.2023)

Wir laden Sie herzlich ein, sich an der Bamberger Germanistik mit der sehr lebendigen Gegenwartsliteratur, dem Literaturbetrieb und der Literaturvermittlung zu beschäftigen. Als Studierende/r des MA NdL setzen Sie sich nicht nur mit den Texten der jeweiligen Autor:innen auseinander, sondern kommen in Praxisseminaren und Lesungen auch in persönlichen Kontakt und Austausch mit diesen.

ANK: Workshop Form und Wissen – Über die historisch-epistemischen Bedingungen der Form, FU Berlin (26./27.01.2023)

Dieser Lektüre-Workshop setzt eine Diskussion fort, die im Mai 2022 bei einem ersten Treffen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg begonnen wurde. In der Workshop-Reihe geht es um die Frage, welche epistemischen Bedingungen erfüllt bzw. gegeben sein müssen, um in einer bestimmten Zeit Form überhaupt denken zu können: In welchem Verhältnis stehen Form und (Literatur-)Geschichte? Dieser Frage widmet sich die Workshop-Reihe anhand von literarischen, poetologischen und philosophischen Texten, die gemeinsam gelesen und diskutiert werden.

CFP: Sammelband „Schwarze deutsche Literatur. Ästhetische und politische Interventionen“ (19.02.2023)

Schwarze deutsche Literatur ist seit einigen Jahren durch Romane wie Brüder von Jackie Thomae, 1000 Serpentinen Angst von Olivia Wenzel sowie Sharon Dodua Otoos Adas Raum im literarischen Feld präsenter geworden und stößt auch in den germanistischen Literaturwissenschaften auf ein größeres Interesse.

KONF: Kleist in den Medien der Gegenwart. Adaptionen in Theater und Film, Literatur und Sachbuch, Graphic Novel und Bilderbuch (19.-20.01.2023)

Workshop in Kooperation mit der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft:
Kleist in den Medien der Gegenwart. Adaptionen in Theater und Film, Literatur und Sachbuch,
Graphic Novel und Bilderbuch

Subscribe to RSS - Neuere deutsche Literaturwissenschaft