CFP: Korrektur: "Germanistik und DaF in mehrsprachigen Kontexten: sprachdidaktische, interkulturelle und systemorientierte Perspektiven", Fès (15.05.2019)

Ort: Université Sidi Mohamed Ben Abdellah - Fès, Faculté des Lettres et des Sciences Humaines, Dhar El Mehraz

Zeitraum: 04. und 05. Oktober 2019

Veranstalter: Département de Langue et de Littérature Allemandes, USMBA - Fès

CFP: AGS conference, Bristol (05.04.2019)

ASSOCIATION FOR GERMAN STUDIES IN GREAT BRITAIN AND IRELAND

CALL FOR PAPERS

AGS Conference at the UNIVERSITY OF BRISTOL, 4-6 September 2019

DEADLINE FOR PROPOSALS: 5th April 2019

The next conference of the Association for German Studies in Great Britain and Ireland will take place at the University of Bristol, 4-6 September 2019. The lead panel for the conference will be Citizenship, with a number of regular as well as one-off panels.

CFP: "Germanistik und DaF in mehrsprachigen Kontexten: sprachdidaktische, interkulturelle und systemorientierte Perspektiven", Fès (15.04.2019)

Ort: Université Sidi Mohamed Ben Abdellah - Fès, Faculté des Lettres et des Sciences Humaines, Dhar El Mehraz

CFP EXTENDED DEADLINE : "Interplay: A Journal of Languages, Linguistics, and Literature", Vol 5. No 1 (2019) (28.02.2019)

Interplay: A Journal of Languages, Linguistics, and Literature

Call for Papers for Vol 5. No 1 (2019)

 

The deadline for anonymized online submission of full papers (6,000-10,000 words including abstract and 5-7 keywords, notes and references) and a short biographical statement for VOL 5. NO 1 (2019) of Interplay has been extended to Feb 28, 2019.

KONF: Popkongress 2019: Populäre Artikulationen – Artikulationen des Populären. 11. Jahrestagung der AG Populärkultur und Medien in der Gesellschaft für Medienwissenschaft, Passau (14.-16.02.2019)

Popkongress 2019: Populäre Artikulationen – Artikulationen des Populären

11. Jahrestagung der AG Populärkultur und Medien in der Gesellschaft für Medienwissenschaft

KONF: Tagung "Digitalität – Medialität – Diskursivität", Darmstadt (15.02 – 16.02.2019)

Die rasante Entwicklung digitaler Kommunikationsformen, die immer vielfältiger werdenden Möglichkeiten der Einbindung von verlinkten Texten, Bildern/ Visualisierungen, Film, Ton bis hin zu Echtzeit-Szenen, die unterschiedliche Langlebigkeit (und damit Quellenverlässlichkeit) virtueller Texte, die unterschiedlichen dialogischen Formate und interaktiven Potenziale des Internets führen zu neuen methodischen Herausforderungen in der Analyse von Mediensprache und Mediendiskursen.

CFP: X. FAGE-Kongress "Wer schafft, der schafft’s!? Deutsch in Arbeit, Beruf und Forschung", Logroño (31.03.2019)

Nachdem nun die Wirtschaftskrise offiziell als beendet erklärt wurde, ist es an der Zeit, unseren Blick auf die “Nachkrisenzeit” zu wenden, was immer dies auch bedeuten mag. Klar scheint, dass nicht alle die Krise hinter sich gelassen haben und vor allem, dass das Jetzt und Heute nichts oder nur wenig mit der Situation vor der Krise zu tun haben. Der VIII. Kongress der FAGE, der 2013 auf dem Höhepunkt der Krise in Sevilla stattfand, trug den Titel „Krise + Kreation“. Wir wollen nun daran anschließen und analysieren, was seither in unserem Bereich geschehen ist.

Pages

Subscribe to RSS - Linguistik