KONF: Männlichkeiten als Lebensweisen in Geschichte und Gegenwart (14. Tagung des Arbeitskreises AIM Gender), Stuttgart-Hohenheim (15.06.–17.06.2023

Männlichkeit(en) werden erlernt, erlebt, erfahren, erlitten und performativ hergestellt. Die Tagung wendet sich vorrangig alltäglichen Praktiken zu und ist insbesondere interessiert an den Arten und Weisen, wie Männlichkeit(en) gelebt werden.

TAGB: Kafkas Theater, Universität Luxemburg (02.-03.12.2021)

Kafkas Theater

Universität Luxemburg (02.-03. Dezember 2021)

Tagungsbericht von David Fuchs (david.fuchs@uni.lu)

 

Am 2. und 3. Dezember 2021 fand an der Universität Luxemburg der digitale Workshop „Kafkas Theater“ statt. Er wurde vom Institut für deutsche Sprache, Literatur und für Interkulturalität organisiert. Zu der Veranstaltung waren internationale Forscher*Innen der Theater- und Kafka-Forschung eingeladen.

MA: Masterstudiengang "Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft", Bergische Universität Wuppertal (31.03.2022)

Der forschungs- und praxisorientierte Studiengang „Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft“ vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Literaturtheorie, der komparatistischen Literaturgeschichte sowie der Kontextpragmatik von Literatur.

CFP: Jahrbuch Limbus, Band 16 (2023): Helden / Heroes (15.02.2022)

Die in ihren historischen Ausprägungen so facettenreichen Figurationen des Heldentums lassen sich immer wieder auf die brüchige Unterscheidung von Fiktion und Realität engführen. Gemeinsamer Nenner für Held oder Heldin sind die außergewöhnliche Tat oder Fähigkeit. Und das Außergewöhnliche oder auch Außerordentliche hat immer schon mit einem Bein im Reich der Fiktion gestanden.

Subscribe to RSS - Kulturwissenschaft