BLOG: Als Venedig Slawisch lernte – oder auch nicht (Lena Kornprobst, Univ. Vienna)

 

BALKAN-BLOG 

Als Venedig Slawisch lernte – oder auch nicht

Wie die italienischsprechenden und lateinschreibenden Venezianer mit ihren slawischsprachigen Untertanen in Split kommunizierten und wer welche Sprachen sprach

Lena Kornprobst

Testamente können rasch zu Konflikten führen. Manchmal sogar zu Gerichtsprozessen. So etwa im Juli 1491 in der von Venedig beherrschten dalmatinischen Küstenstadt Split […]

 

For the whole article see:

BOOK Alert: Weck, Nadja. Eisenbahn Und Stadtentwicklung in Zentraleuropa: Am Beispiel Der Stadt Lemberg (Lwów, L’viv). Studien Zur Sozial- Und Wirtschaftsgeschichte Ostmitteleuropas, Band 29. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2020.

Weck, Nadja. Eisenbahn Und Stadtentwicklung in Zentraleuropa: Am Beispiel Der Stadt Lemberg (Lwów, L’viv). Studien Zur Sozial- Und Wirtschaftsgeschichte Ostmitteleuropas, Band 29. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2020.

ISBN978-3-447-11416-5

BLOG: Pferdegalopp verrät Beethovens Wohnort (Geschichte Österreichs)

BLOG: GESCHICHTE ÖSTERREICHS

Pferdegalopp verrät Beethovens Wohnort

Mit kriminalistisch anmutenden Methoden haben sich Bauhistoriker auf die Suche nach einer Wohnung Ludwig van Beethovens in Wien begeben. Jüngste baugeschichtliche Erkenntnisse verraten die genaue Lage der Gartenwohnung in der Probusgasse […].

Author: Günther Buchinger, 19. Juni 2020, 09:00


For the full article see: BLOG Österreich

Conference Proceedings: Maler und Auftraggeber: Franz Carl Remp und die Malerei in der Steiermark um 1700

Tagungsbericht | Maler und Auftraggeber: Franz Carl Remp und die Malerei in der Steiermark um 1700

Maler und Auftraggeber: Franz Carl Remp und die Malerei in der Steiermark um 1700. Bericht zur Tagung in Graz, 23. bis 24. November 2018

Christina Kasic, Stefan Pichler und Michael Richter-Grall (Graz)

CFP: The Center for Austrian Studies at the Sixteenth Century Society and Conference

The University of Minnesota's Center for Austrian Studies invites abstracts (up to 250 words) for individual papers or sessions for the Sixteenth Century Society and Conference's annual meeting to be convened in Baltimore, 29 October-1 November 2020. Papers are encouraged from across the disciplines that focus on Central Europe broadly conceived to include all of the German-speaking lands, Poland, as well as the areas historically connected with the Habsburg Monarchy. The deadline for abstracts is April 1, 2020.

Subscribe to RSS - Habsburg Studies