KONF: Tagung "(un)documented – Was bleibt vom Dokument in der Edition?", Bergische Universität Wuppertal (18.-19.10.2018)

DFG-Graduiertenkolleg 2196 ,Dokument – Text – Edition‘

Tagung "(un)documented – Was bleibt vom Dokument in der Edition?"

Bergische Universität Wuppertal, 18. und 19.10.2018

CFP: Annotationen in Edition und Forschung: Funktionsbestimmung, Differenzierung, Systematisierung, Wuppertal (05.11.2018)

Mit dem Terminus der Annotation verbinden sich unterschiedliche Konzepte, die in Umfang, Einsatz und Stoßrichtung variieren, aber auch konzeptuelle Parallelen aufweisen. So bezeichnen Annotationen in den Geisteswissenschaften kontextu­alisierende, erklärende Hinzufügungen zu einem bestehenden Text, die entweder durch den Autor selbst, einen weiteren Schreiber oder einen Editor vorgenommen wurden. Annotationen sind damit gleichermaßen Gegenstand und Werkzeug der Forschung.

CFP: XIV. IVG-Kongress Palermo, Sektion: Edition und Interpretation, Palermo (31.12.2018)

XIV. IVG-Kongress
Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven
(Palermo, 26.7.–2.8.2020)
Sektion "Edition und Interpretation"

(Prof.in Dr. Anke Bosse, Klagenfurt; Prof. Dr. Wolfgang Lukas, Wuppertal; Prof. Dr. Michael Stolz, Bern)

CFP: Sektion/panel "Übersetzungen literarischer Texte und deren Edition" auf XIV. IVG-Kongress Palermo (30.11.2018)

Call for paper (panel auf Kongress)

 

XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG)

Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven”, Palermo 26.7.-2.8.2020

 

Call for Paper für die Sektion (panel) “Übersetzungen literarischer Texte und deren Edition”

Leitung:

Pages

Subscribe to RSS - Editionswissenschaft