JOB: Justus-Liebig-University Giessen, Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für das Fachgebiet Germanistik / Neuere deutsche Literaturgeschichte (19.04.2022)

Lukas Büsse's picture

H-Net Job Guide: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=63166

 

Die 1607 gegründete Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) ist eine traditionsreiche Forschungsuniversität. Inspiriert von der Neugier auf das Unbekannte ermöglichen wir rund 28.000 Studierenden und 5.700 Beschäftigten, Wissenschaft für die Gesellschaft voranzutreiben. Gehen Sie zusammen mit uns neue Wege und schreiben Sie Erfolgsgeschichten – Ihre eigene und die der Universität.

Unterstützen Sie uns ab 01.10.2022 in Vollzeit als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für das Fachgebiet Germanistik / Neuere deutsche Literaturgeschichte

Die Stelle ist gemäß § 2 WissZeitVG und § 72 HHG mit Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung befristet an der Professur für Neuere deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft, Institut für Germanistik am Fachbereich Sprache, Literatur, Kultur, zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraus¬setzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Sie werden, soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird, in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt. Eine Verlängerung um bis zu weitere 3 Jahre ist unter der o. g. Voraussetzung möglich.

Ihre Aufgaben im Überblick

  • Eigene wissenschaftliche und hochschuldidaktische Qualifizierung, wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gemäß § 72 HHG
  • Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen
  • Mitarbeit an den Forschungsprojekten der Professur
  • Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittlich gute Pro-motion im Fach Germanistik / Neuere deutsche Literaturgeschichte
  • U. a. ein literaturhistorischer Forschungsschwerpunkt sowie ein konturiertes Postdoc-Forschungs-vorhaben
  • Bereitschaft zu engagierter akademischer Lehre
 

Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Eine Teilung der Stellen in je zwei Halbtagsstellen ist nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz grundsätzlich möglich.

 

Contact:

Sie wollen mit uns neue Wege gehen?
Bewerben Sie sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen und einer Skizze Ihres Postdoc-Forschungsvorhabens über unser Onlineformular bis zum 19.04.2022 unter Angabe der Referenznummer 222/05. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Sie möchten mehr über Jobs & Karriere an der JLU erfahren? Überzeugen Sie sich selbst von unseren Arbeitgeberleistungen auf www.uni-giessen.de/karriere.

Website:https://www.uni-giessen.de/index.html
Primary Category:German History / Studies
Secondary Categories:Literature
Posting Date:03/14/2022
Closing Date04/20/2022

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

Categories: H-Net Job Guide