CFP: Call for section topics: Internationale Vereinigung für Germanistik (+Jiddistik, auch Niederlandistik und Skandinavistik möglich): Graz, (20.-27.07.2025)

Waltraud Maierhofer's picture

Die Einreichung einer Sektion für den XV. IVG-Kongress 2025 und Erneuerung der Mitgliedschaft bzw. Antrag auf neue Mitgliedschaft sind nun möglich auf https://ivg-kongress-2025.uni-graz.at/de/.

Ab sofort können aktive Mitglieder der IVG Sektionsvorschläge für den Kongress von 20. bis 27.7.2025 in Graz im Rahmen des Generalthemas „Sprache und Literatur in Krisenzeiten – Herausforderungen, Aufgaben und Chancen der internationalen Germanistik“ einreichen. Die Vorschläge sind ausschließlich über das entsprechende Formular auf der Homepage einzureichen. Sektionen sind vorgesehen für: Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Deutsch als Fremdsprache, Kulturwissenschaft, Jiddistik. Auf Wunsch auch Niederlandistik und Skandinavistik. 

Die Anträge müssen beinhalten:

  • Name des/der Antragstellers/Antragstellerin und Nennung von zwei Ko-Leiter(n)/-innen aus drei unterschiedlichen Ländern,
  • Titel der Sektion,
  • Angaben zum inhaltlichen Schwerpunkt und sofern möglich bereits angefragte oder zugesagte Vortragende (als Word-Dokument oder PDF hochzuladen).

Sincerely, 
Waltraud Maierhofer
 
University of Iowa
 

Waltraud Maierhofer, Dr. phil. (CV on Humanities Commons; complete list of publications)

Professor, German; Global Health Studies 

Vizepräsidentin und Kongressplanung Graz 2025, Internationale Vereinigung für Germanistik (IVG) 

Check out some of my recent publications: 

Hasler, Eveline. Child Witches. A Novel. Translated by Jenifer Vanderbeek with Waltraud Maierhofer, edited with an introduction by Waltraud Maierhofer. Lehigh University Press. Forthcoming.

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu