CFP: Übersetzen, Schreiben, Vereinfachen, Udine (20.03.2022)

Iris Jammernegg's picture

Dipartimento DILL, Università degli Studi di Udine – in Zusammenarbeit mit der KU Leuven [Antwerpen], der Université de Bretagne Occidentale [Brest], der Università Suor Orsola Benincasa [Neapel] und der Bilkent Üniversitesi [Ankara].

Die drei Verben im Titel weisen auf drei Aktivitäten hin, deren Zusammenhänge unsere Tagung untersuchen will. Übersetzen und professionelles Schreiben können beide auf verschiedene Weise mit dem Konzept der Vereinfachung in Verbindung gebracht werden. Gleichzeitig kann die Vereinfachung selbst in gewisser Weise als Brücke zwischen ihnen dienen. Im Rahmen dieser Tagung kann daher das Thema der Vereinfachung in Bezug auf die Übersetzung, das Schreiben oder beide Praktiken erörtert werden, sowohl um seine Relevanz zu bestätigen als auch um sie kritisch zu hinterfragen.

Die Tagung findet am 24. und 25. November 2022 im Dipartimento DILL der Universität Udine in Präsenz und online statt. Die vorgesehene Beitragsdauer beträgt 20 Minuten. Wir freuen uns über die Einreichung von Abstracts (max. 300 Wörter, Bibliografie nicht eingerechnet, auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Italienisch) sowie einer Kurzbiografie bis zum 20. März 2022 (verlängerte Frist)  an simple@uniud.it. Eine Rückmeldung zur Annahme der Beiträge erfolgt bis zum 30. April 2022.

Den ausführlichen Call for Papers finden Sie als mehrsprachiges PDF-Dokument (Appel Colloque Traduction et Rédaction 7_Nov. 2022_vers. plurilingue.pdf) am Ende der Seite  http://www.efmr.it/?q=it/node/1799.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Constanze Baum] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu