JOB: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in/Post-doc NdL (100%), Bonn (09.01.2022)

Nils Gelker's picture

Die folgende Ausschreibung wurde über den H-Net Job Guide bereitgestellt: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=62727

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in/Post-doc NdL (100%) (09.01.2022)

 

Institution Type:  College / University
Location:  Germany
Position:  Post-Doctoral Fellow

 

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.  

 

Das Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft der Philosophischen Fakultät sucht zum 01.04.2022 eine*n

 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in/Post-doc (100%)

 

Die auf drei Jahre mit Verlängerungsoption um weitere drei Jahre befristete Stelle (TV-L 13) mit einem Lehrdeputat von 4 SWS ist dem Lehrstuhl für Allgemeine Literaturwissenschaft/Deutsche Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts zugeordnet, der interdisziplinär ausgerichtet ist und Teamarbeit großschreibt.

 

Ihre Aufgaben:

  • aktive Forschungstätigkeit im Rahmen eigener Projekte und denen des Lehrstuhls,
  • engagierte Lehrtätigkeit in den Studiengängen des Instituts, 
  • Mitwirkung an der universitären Selbstverwaltung,
  • Mitarbeit am Auf- und Ausbau interdisziplinärer und internationaler Kooperationen,
  • Beteiligung an der Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mindestens sehr gute (magna cum laude) Promotion in der Neueren deutschen oder der Allgemeinen und vergleichenden Literaturwissenschaft mit germanistischem Schwerpunkt,
  • universitäre Lehrerfahrung,
  • ein innovatives Forschungsprojekt mit dem Ziel der Habilitation,
  • Forschungsschwerpunkte auf den Gebieten der Literatur- und Kulturgeschichte, Medien- und Gattungspoetik oder Ästhetik,
  • engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert.

Wir bieten:

  • ein hervorragendes interdisziplinäres Forschungsumfeld für Ihre wissenschaftlichen Projekte,
  • Unterstützung bei der Präsentation und Publikation Ihrer Forschungsergebnisse sowie beim Erwerb von weiterführenden Qualifikationen,
  • Unterstützung und Beratung bei Drittmittelanträgen und weitere karrierefördernde Maßnahmen,
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Publikations- und Vortragsverzeichnis, Liste der bisherigen Lehrveranstaltungen, Urkunden und Zeugnisse) zusammen mit einem Kurzexposé Ihres aktuellen Forschungsprojekts im Umfang von 2–3 Seiten bis zum 09.01.2022 unter Angabe der Kennziffer 104/21/3.202 aus technischen Gründen ausschließlich in einer PDF-Datei per E-Mail an Frau Prof. Dr. Andrea Polaschegg (sekretariat.polaschegg@uni-bonn.de).

 

Contact:

sekretariat.polaschegg@uni-bonn.de

Website:https://www.germanistik.uni-bonn.de
Primary Category:Literature
Secondary Categories:None
Posting Date:12/16/2021
Closing Date03/16/2022

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu