JOB: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zur Promotion, Düsseldorf (31.12.2021)

Alexander Nebrig's picture

An der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am Institut für Germanistik, Professur für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, zum 01.04.2022 eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

(50 %, EG 13 TV-L)

zu besetzen. Die Anstellung erfolgt zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren mit der Option der Verlängerung. Es handelt sich um eine Qualifikationsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die der Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung der Mitarbeiter dienen soll.

Ihre Aufgaben:

  • Promotion im Fach Neuere Deutsche Literaturwissenschaft mit einem Schwerpunkt in der Schrifttheorie und/oder -geschichte
  • Lehre im Umfang von 2 Semesterwochenstunden

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (M.Sc. / M.A. / Diplom / Magister / Staatsexamen) der Fachrichtung Neuere Deutsche Literaturwissenschaft oder Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
  • Bereitschaft, sich in die Projekte der Professur (Tagungen, andere Forschungstätigkeiten, redaktionelle Arbeiten) einzubringen

Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip Exzellenz durch Vielfalt. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt ihrer Mitarbeiter*innen zu fördern. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht. Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen ist Frau Niggemeier; E-Mail: schriftlichkeit@hhu.de. Ihre Bewerbungsunterlagen (Masterarbeit bzw. Bachelorarbeit, wenn die Masterarbeit noch nicht abgeschlossen ist; Lebenslauf; Kopien akademischer Zeugnisse und Urkunden; Exposé zum geplanten Projekt (sofern vorhanden)) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 172.21 – 3.1 bis zum 31.12.2021

bevorzugt in elektronischer Form an:
nebrig@hhu.de

oder per Post an:
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 
Philosophische Fakultät 
Institut für Germanistik 
z. Hd. Prof. Dr. A. Nebrig 
Universitätsstr. 1 
40225 Düsseldorf

 


Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Johannes Schmidt] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu