JOB: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für Data Literacy/Digitale Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld (15.12.2021)

Berenike Herrmann's picture

In der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft ist die folgende Position zu besetzen: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für Data Literacy/Digitale Literaturwissenschaft (Neuere Deutsche Literatur).

Die Stelle dient der angewandten modularen Etablierung von "Digitalität" und "Data Literacy" im Studiengang Germanistik in fach- und fakultätsübergreifender Kooperation an der Universität Bielefeld.

  • Start: nächstmöglich
  • Vollzeit/Teilzeit (bis 31.12.2023 100 %, anschließend 50 %)
  • Vergütung nach E13 TV-L
  • befristet
  • Bewerbungsfrist: 15.12.2021

# Die Zukunft der literaturwissenschaftlich-germanistsichen Lehre und darüber hinaus mitgestalten an einer Uni, die Interdisziplinarität zum Alltag macht.

https://uni-bielefeld.hr4you.org/job/view/907/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-m-w-d-fue...

Mehr Informationen:

Ihre Aufgaben
  • Aufgaben im BiLinked Projekt: Entwicklung innovativer, fächerübergreifender (z. T. digitaler) Lehr-/Lernformate zur Vermittlung von Data Literacy (Recherche, Nutzung und Bearbeitung großer Datenmengen, Nutzung von Auswertungs- und Visulisierungstools, Darstellung von Ergebnissen z. B. in Data Stories), Mitarbeit am inhaltlichen Aufbau eines entsprechenden Digital Learning Lab zur fächerübergreifenden und kollaborativen Vermittlung von Data Literacy, Unterstützung der Koordination sowie aktive Teilnahme am Diskussions- und Austauschprozess der Community of Practice "Data Literacy" des Projekts BiLinked (bis 31.12.2023 45%, danach bis 31.7.2024 95 %)
 
  • Aufgaben im Curriculum.4.0.NRW-Projekt: Aufbau eines digitalen Corpus (Bielefelder Korpus Literaturgeschichte – BKLiG) und Entwicklung digitaler Lehr-Lernformate zur spiralcurricularen Verankerung digitaler "mixed methods" in der germanistischen Literaturwissenschaft, Unterstützung der Koordination sowie aktive Teilnahme am Diskussions- und Austauschprozess in den kollaborativen Formaten des Curriculum.4.0.NRW-Projekts (bis 31.12.2023 45 %, fällt danach weg)
 
  • wissenschaftliche Lehre, in der die o. g. Formate im Umfang von 2 Lehrveranstaltungsstunden pro Semester erprobt werden sollen (10 %, davon 5 % in BiLinked und 5 % in Curriculum 4.0)

 

Unser Angebot
  • Vergütung nach E13 TV-L
  • befristet 31.07.2024 (§ 14 Abs. 1 Nr. 1 TzBfG)
  • Vollzeit/Teilzeit (bis 31.12.2023 100 %, anschließend 50 %)
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Möglichkeit eines Job-Tickets für den ÖPNV (regionaler Verkehrsverbund)
  • betriebliche Zusatzversorgung (VBL)
  • kollegiale Zusammenarbeit
  • spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten

 

Ihr Profil
Das erwarten wir
  • abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master Germanistik/Deutsche Philologie)
  • sehr gute Kenntnisse der neueren deutschen Literaturgeschichte
  • Lehr- und Prüfungserfahrungen an der Hochschule im Bereich Neuere deutsche Literaturwissenschaft
  • Bereitschaft zur und Interesse an der didaktischen Aufbereitung literaturwissenschaftlicher und insbesondere auch literarhistorischer Fragestellungen
  • Bereitschaft zur und Interesse an der zielgruppenadäquaten Darstellung literaturwissenschaftlicher Zusammenhänge
  • Erfahrungen mit online-Lehre
  • Erfahrung mit digitalen E-Lernumgebungen, vorzugsweise Moodle
  • sehr gute Kenntnisse der Office-Software
  • Erfahrungen im Programmieren und/oder im Umgang mit Tools der Digital Humanities
  • gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • kooperative und teamorientierte Arbeitsweise
  • selbstständiges, eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten
  • ausgeprägte Organisations- und Koordinationsfähigkeit
  • hohe Kommunikationsfähigkeit

 

Das wünschen wir uns
  • abgeschlossene Promotion im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft
  • Begeisterungsfähigkeit für die inspirierende Umgebung einer forschungsstarken Universität
  • Datenaffinität
  • HTML bzw. XML-Kenntnisse
  • Erfahrungen im Bereich digitale Textanalyse (R, Python)
  • Erfahrungen im Korpusbau und Datenbanken
  • Erfahrungen im Projektmanagement

 

Interessiert?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte übersenden Sie uns hierfür Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer Wiss21947 per E-Mail in einem pdf-Dokument an andrea.schrottenloher@uni-bielefeld.de oder per Post an die angegebene Adresse. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter diesem Link.

 

Bewerbungsfrist: 15.12.2021
Kontakt
Prof. Dr. Berenike Herrmann
+49 521 106-67194  
berenike.herrmann@uni-bielefeld.de

 

Anschrift
Universität Bielefeld
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Prof. Dr. Berenike Herrmann
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Constanze Baum] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu