ZS: KulturPoetik 21.2 (2021)

Juliane Blank's picture

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

seit Oktober 2021 wird die Zeitschrift KulturPoetik von einem neuen Team herausgegeben: Philip Ajouri (Buchwissenschaft, Mainz), Juliane Blank (Literatur-/Medienwissenschaft, Saarbrücken), Martina King (Medical Humanities, Freiburg/CH) und Benjamin Specht (Literaturwissenschaft, Erlangen).
Und soeben ist das erste Heft der neuen Generation erschienen! Es enthält literatur- und filmwissenschaftliche Beiträge zu hochaktuellen Themen in historischer und kulturwissenschaftlicher Dimension. Das Heft kann bei Vandenhoeck & Ruprecht als Print- und elektronische Ausgabe bestellt werden. 

INHALT 

PHILIP AJOURI, JULIANE BLANK, MARTINA KING, BENJAMIN SPECHT: KulturPoetik – Next Generation

BEITRÄGE
MARTINA KING: Heil und Verderben. Zur Literatur- und Kulturgeschichte des Impfens im frühen 19. Jahrhundert

ALEXANDRA STROHMAIER: Transsubstantiation als ästhetische Kategorie. Zur Bedeutung einer religiösen Denkfigur für die Literatur der Moderne

HANS J. WULFF: Epidemien im Spielfilm

SABINE HAUPT: Thomas Lehrs ‚Quantenroman‘ 42. Literatur als ‚Phänomenotechnik‘, ‚Gedankenexperiment‘ und ‚Diskurszone‘

FORUM
SIGRID WEIGEL: Selbstübersetzung. Zwischen Kleiner Literatur, Extraterritorialität und ‚Bilingualism’

KULTURKLASSIKER
JÖRN GLASENAPP: Otto Rank (1884-1939), Der Mythus von der Geburt des Helden. Versuch einer psychologischen Mythendeutung. Zweite, wesentlich erweiterte Auflage (1922)

MANUEL CLEMENS: Theodor W. Adorno (1903-1969), Studies on the Authoritarian Personality (1950)


Wenn Sie Interesse haben, einen Beitrag in KulturPoetik zu publizieren, wenden Sie sich gern jederzeit an die Redaktion: kulturpoetik@uni-mainz.de 
Bitte beachten Sie, dass die Homepage der Zeitschrift sich aktuell im Umbau befindet und in Kürze neu veröffentlicht wird. 


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu