ANK: Migrations of Language: Workshop mit Yoko Tawada, online (30.10.2021)

David Martyn's picture

RWTH Aachen / Macalester College

Zeit: Samstag, 30.10.2021

15.00 – 17.00 (MEZ) | 8.00 – 10.00 (USA/CST)

Ort: Virtuell per Zoom

Nicht nur Menschen migrieren, sondern auch Wörter, Bilder, Texte, Formen, Dinge, Kulturen aller Art: von der Sprach- zur Tee- zur Joghurtkultur. In diesem Workshop mit einer der heute international bekanntesten deutschsprachigen Autorinnen soll das Phänomen der Migration auf neue und produktive Weise zur Disposition gestellt werden. Im Zentrum stehen Yoko Tawadas rezente Publikationen “akzentfrei” und “Paul Celan und der chinesische Engel”. 

Der virtuelle Workshop – Teil I einer Veranstaltungsreihe zum Thema “Migrations of Language” – findet im Rahmen einer mit Mitteln der Mellon Foundation geförderten transatlantischen Kooperation statt, die Autor:innen, Studierende und Lehrende zusammenbringen soll. Der Workshop ist als offenes Forum gedacht und beginnt mit Fragen der an der Kooperation beteiligten Studierenden und wird dann geöffnet für den Austausch mit einem größeren Publikum. Um teilzunehmen, melden Sie sich bitte über diesen Zoom-Link an: https://macalester.zoom.us/meeting/register/tJYsdeuvrTkiGdYfDQ2Mvt5wlofxmpqkNf-A. Nach der Anmeldung wird Ihnen ein Link zur Veranstaltung zugeteilt.

Organisiert von David Martyn und Christiane Frey

Rückfragen gerne an c.frey@germlit.rwth-aachen.de oder martyn@macalester.edu

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu