KONF: „Die Schwarze Botin“: radikal – provokant – aktuell; online (5.11.21)

Saskia Mattonet's picture

Organisation: Carola Hilmes (c.hilmes@lingua.uni-frankfurt.de) und Franziska Haug (f.haug@em.uni-frankfurt.de), Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik, in Kooperation mit dem Cornelia Goethe Centrum der Goethe-Universität Frankfurt a.M.

"Die Schwarze Botin" wurde ca. zeitgleich mit "Courage" u. "Emma" gegründet und verstand sich entschieden intellektuell, war gesellschaftskritisch und setzte auf Provokation. Von Anfang an mit dabei eine damals unbekannte Autorin aus Wien: Elfriede Jelinek. In Zeiten der Identitätspolitik ist ein Blick in die "Schwarze Botin" sicherlich recht aufschlussreich.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich per E-Mail bei s.fuckert@stud.uni-frankfurt.de an, um den Zoomveranstaltungslink zu erhalten.

Programm:

9:30 Uhr

Begrüßung und Einführung
Carola Hilmes und Franziska Haug
10:00 UhrBilder, Botschaften. Sur-Realismus und Bilderpolitik
Verena Kuni (Frankfurt)
11:00 UhrErinnerungskulturelle Debatte oder feministischer Richtungsstreit? Eine Kontroverse zwischen Hildegard Brenner (Die schwarze Botin), Irene Stoehr (Courage) und Ingrid Strobl (Emma) zum 50. Jahrestag der nationalsozialistischen Machtübernahme
Sina Speit (Erfurt)
12:00 UhrMittagspause
13:00 UhrQuergestellt – Das grüne Sottosopra in der Zeitschrift "Die schwarze Botin"
Katharina Lux (Innsbruck)
14:00 Uhr

Politische Zersetzung und ästhetisch-textuelle Radikalität: anarcha-feministische Dekonstruktion in der Zeitschrift Die schwarze Botin
Alina Sabransky (Köln)

15:00 UhrPause
15:30 Uhr

Modekonzepte in der Schwarzen Botin
Elke Gaugele (Wien)

16:30 UhrDie Beiträge der Malerin Clara Schumann in der Schwarzen Botin
Carolin Walberer (Nürnberg)
17:30 UhrAbschlussdiskussion/Forschungsperspektiven
18:00 UhrEnde der Tagung

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu