ZS: undercurrents 16 (2021): Die Fäden neu verknüpfen. Linke Narrative für das 21. Jahrhundert

Stephanie Marx's picture

Die 16. Ausgabe von Undercurrents - Forum für linke Literaturwissenschaft zum Thema "Die Fäden neu verknüpfen. Linke Narrative für das 21. Jahrhundert" ist veröffentlicht!

Alle Texte sind frei zugänglich unter: https://undercurrentsforum.com/index.php/undercurrents

Inhalt

  • Redaktion: Editorial
     
  • Yasemin Dayioglu-Yücel & Wiebke von Bernstorff (Hildesheim): Von Fadenspielen, Tragetaschen und Sammler_innen. Mehr-als-mensch-liche Narrative für die Zukunft
     
  • Sebastian Schweer (Hannover): Roads not taken - Möglichkeitsdenken und linke Narrative nach dem 'Ende der Geschichte'
     
  • Chris Reitz (München): 'A Riot is a Haunt'. Militante Poetik als revolutionäre Erinnerungsarbeit bei Sean Bonney
     
  • Raffael Hiden (Salzburg): Gesellschaftszeugen: Autofiktionale Formexperimente der Gegenwarten
     
  • Mareike Gronich (Bielefeld): Vom Nutzen und Nachteil der Mythopoesis für emanzipatorische Bewegungen. Luther Blissets Roman Q und die Folgen
     
  • Sebastian Schuller (München): Durch die Maschinen! Umfunktionierung des kapitalistischen Realismus als Strategie linker Erzählungen im 21. Jahrhundert
     
  • Jara Schmidt & Jule Thiemann (Hamburg): Postmigrantischer Antifaschismus. Neue Kollektive und progressive Gegennarrative
     
  • Anna Spener (Bochum): 'Unsere Rache ist unsere Existenz. Unsere Waffe ist die Sprache.' Zum desintegrativen Potenzial von Mirna Funks Roman Winternähe
     
  • Julia Fritzsche (München): Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Warum wir eine neue linke Erzählung brauchen
     
  • Lydia Lierke & Massimo Perinelli (Berlin): Unerhörte Wendegeschichte(n). Konstruktionen multidirektionalen Erinnerns


Undercurrents – Forum für linke Literaturwissenschaft fragt nach dem Verhältnis von Literatur, Literaturwissenschaft und emanzipatorischen Bewegungen. Die Zeitschrift versteht sich als Debattenforum für linke Literaturwissenschaftler_innen, Literaturschaffende und Interessierte.


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu