CFP: Herder Jahrbuch/ Herder Yearbook XVI (2022) First / (15.12.2021)

Johannes Schmidt's picture

Das Herder Jahrbuch / Herder Yearbook erscheint als Organ der Internationalen Herder-Gesellschaft / International Herder Society (IHG) im Zwei-Jahres-Rhythmus. Der nächste Band wird im Herbst 2022 erscheinen. Im Zentrum des Jahrbuchs stehen Beitrage zu Werk und Wirken Johann Gottfried Herders (1744–1803). Daneben bietet das Jahrbuch auch Artikel, die Texte und Kontexte von Herders Zeitgenossen zu erhellen vermögen. Schließlich werden auch Aufsätze zur Rezeption und Wirkung Herders, vom 18. bis in das 21. Jahrhundert, berücksichtigt.

Das Jahrbuch ist offen für aktuelle Forschungsbeitraäge aus einer Vielzahl von Disziplinen, darunter, aber nicht ausschließlich, Literatur- und Sprachwissenschaften, Philosophie, Geschichtswissenschaften, Wissenschaftsgeschichte, Kulturwissenschaften und Politikwissenschaften. Beitragsvorschläge können jederzeit in englischer, deutscher oder französischer Sprache eingereicht werden. Beim Herder Jahrbuch handelt es sich um eine begutachtete Publikation. Alle eingehenden Manuskripte werden durch mindestens zwei Gutachter in anonymisierter Form gründlich geprüft.

Die Herausgeber des Herder Jahrbuchs, apl. Prof. Dr. Rainer Godel (Leopoldina) und Prof. Dr. Johannes Schmidt (Clemson University), erbitten derzeit Vorschlage für Artikel (in Ausnahmefällen auch für Rezensionen). Eine Vorabstimmung möglicher Themen mit den Herausgebern sollte bis spätestens 31. August 2021 stattgefunden haben; die endgültigen Artikel sollten bis spätestens 15. Dezember 2021 vorliegen, um dem Review-Prozess genügend Zeit zu geben. Die Akzeptanz eines vorgeschlagenen Themas durch die Herausgeber bedeutet noch nicht die Aufnahme des Artikels. Im Jahrbuch werden nur Artikel aufgenommen, die sowohl als adäquat und sachgemäß befürwortet wunden, als auch dem hohen Qualitätsstandard des Jahrbuchs entsprechen, der durch das anonymisierte Begutachtungsverfahren sichergestellt wird. Dieses Verfahren entspricht prinzipiell dem Standard des anglo-amerikanischen „double-blind peer-review“-Verfahren.
Weitere Details zum
Herder Jahrbuch entnehmen Sie bitte der Homepage (http://www.johann- gottfried-herder.net/german/ihg_society.htm) oder kontaktieren Sie direkt die Herausgeber.
Kontakt: Rainer Godel (Rainer.Godel@leopoldina.org), Johannes Schmidt (schmidj@clemson.edu)

The Herder Yearbook / Herder Jahrbuch is published every other year as the academic journal of the International Herder Society / Internationalen Herder-Gesellschaft (IHS). The next volume will appear in the fall of 2022. Central to the yearbook are scholarly contributions on Johann Gottfried Herder (1744-1803), his writings, and intellectual endeavors. Alongside, the yearbook offers articles that shed light on texts and contexts by Herder’s contemporaries. Furthermore, the editors will also consider essays on the reception and impact of Herder (from the eighteenth to the twenty-first century).

The yearbook is open to current research contributions from a multitude of disciplines, among them, but not limited to, literary and language studies, (historical) linguistics, philosophy, history, history of ideas and sciences, as well as cultural studies. Proposals for contributions may be submitted at any time in English, German, or French. The Herder Yearbook perceives itself to be a double-blind peer-reviewed publication. All submissions will be evaluated thoroughly by at least two scholars.

At this time, the editors of the Herder Yearbook, Dr. Rainer Godel (Leopoldina) and Dr. Johannes Schmidt (Clemson University), request proposals for articles (on rare occasions also for reviews). Preliminary arrangement with the editors regarding conceivable topics should be completed on or before August 31, 2021; final drafts need to be received by December 15, 2021 in order to provide ample time for the reviewing process. Please note that acceptance of a proposed topic by the editors does not guarantee its publication. Only articles that meet the high quality standards of the yearbook will be published, which will be ensured by means of an anonymous evaluation procedure, corresponding to standards of Anglo-American double-blind peer review.

Further details about the Herder Yearbook are available at our homepage (http://www.johann- gottfried-herder.net/english/ihs_society.htm), or directly form the editors.
Contact: Rainer Godel (Rainer.Godel@leopoldina.org), Johannes Schmidt (schmidj@clemson.edu)

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

Categories: CFP