ANK: Podcast „Kannst du mir folgen?“

Oke-Lukas Möller's picture

Wie nähern sich Literaturwissenschaftler:innen literarischen Texten?

Welche Theorien und Methoden wenden sie an?

Wie begründen sie ihre Auslegungen?

 

Diesen Fragen möchten wir, ein Team von Studierenden des Göttinger Seminars für Deutsche Philologie, in dem Interviewpodcast „Kannst du mir folgen?“ nachgehen. In jeder Folge steht ein literaturwissenschaftlicher Interpretationstext im Zentrum, dessen Argumentation wir direkt mit seinen Autor:innen nachvollziehen möchten.

 

Eine Metapher soll den Podcast dabei begleiten: Wir stellen uns Interpretationstexte wie Reiserouten vor: Autor:innen von Interpretationstexten definieren ein Reiseziel, indem sie eine Interpretationshypothese aufstellen. Danach überlegen sie sich, wie sie am besten an ihr Ziel gelangen. Auf dem Weg dorthin passieren sie viele Weggabelungen und müssen sich für eine Route entscheiden. Diese Entscheidungsprozesse möchten wir gemeinsam mit den Autor:innen nachvollziehen.

 

Ziel der Gespräche ist es, allgemeine Eigenschaften gelungener Interpretationen und implizite Vorannahmen der Literaturwissenschaft herauszuarbeiten. Wir wollen den Interpret:innen auf ihren Reiserouten folgen und nachhaken, wenn uns Argumente oder Begründungen unplausibel erscheinen.

 

In der ersten Folge haben wir mit dem Literaturwissenschaftler Kai Bremer über seinen Aufsatz „Die Barbourjacke ein Dingsymbol? Über Christian Krachts Faserland“ gesprochen. Wir diskutieren darüber, ob die Barbourjacke innerhalb des Romans eine symbolische Bedeutung trägt, sprechen über ihre Funktion und fragen, inwieweit sie ein Panzer ist. En passant versuchen wir dabei, uns über einige grundlegende Konzepte der Literaturwissenschaft zu verständigen: Was zeichnet realistisches Erzählen aus und was ist überhaupt ein Dingsymbol? 

 

Sie finden das Gespräch mit Herrn Bremer nun auf unserer Website www.kannstdumirfolgen.de und bei Deezer, Spotify, Audible, Google- und Apple-Podcasts.

 

Wir freuen uns über Feedback, Anregungen oder Vorschläge zu geeigneten Interpretationstexten, erreichbar sind wir unter der folgenden E-Mailadresse: kannstdumirfolgen@posteo.de.

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu