KONF: Thomas Kling-Symposium, Neuss/digital (23.07. – 24.07.2021)

Raphaela Eggers's picture

"worte. und deren hintergrundstrahlung"
Ein Symposium zu Thomas Kling anlässlich der Werkausgabe

Veranstaltungshalle auf der Raketenstation Hombroich und Live-Stream
23. und 24. Juli 2021

Mit der Ende 2020 im Suhrkamp Verlag erschienenen Werkausgabe wird erstmals das lyrische und essayistische Werk von Thomas Kling (1957-2005) in seiner Gesamtheit zugänglich. Zahlreiche entlegen publizierte oder bisher unveröffentlichte Texte aus dem Nachlass werden dort zusammengeführt. Als zentrale Wirkungsstätte von Kling nimmt die Stiftung Insel Hombroich dieses editorische Ereignis zum Anlass, Klings Schaffen und Nachwirken in seinen intermedialen Zusammenhängen sichtbar zu machen. Aktuelle Forschungen sowie die Herausforderungen eines editorischen Umgangs mit dem Werk sollen im Dialog mit Autor:innen zur Diskussion gestellt werden. Eine Lesung erstpublizierter Texte und eine Ausstellung im Thomas Kling Archiv ergänzen das zweitägige Programm, das aufgrund der pandemischen Situation als Hybridveranstaltung realisiert wird.

 

Programm

Freitag, 23. Juli 2021

15:00 Uhr

Begrüßung:

Dr. Christiane Zangs, Vorstand SIH

Dr. Andrea Firmenich, Generalsekretärin Kunststiftung NRW

Ute Langanky, Thomas Kling Archiv

15:30 Uhr

Podiumsdiskussion „Kling edieren“

mit Marcel Beyer, Prof. Dr. Frieder von Ammon, Prof. Dr. Peer Trilcke,

Dr. Gabriele Wix, Prof. Dr. Kerstin Stüssel, Norbert Wehr

Moderation: Tobias Lehmkuhl

17:30 Uhr

Pause

18:00 Uhr

Lesung mit Christian Reiner

Samstag, 24. Juli 2021

 

Vorträge und Diskussion

09:30 Uhr

Samuel Hamen:

„Getimte Klimawechsel“

Klings Inszenierungen von Sprache und Selbst

Replik: Monika Rinck

10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Sophia Burgenmeister:

„das sichtbare ist das zerfallsprodukt"

Die intermediale Erkundung der Raketenstation durch Kling und Langanky

Replik: Hans Jürgen Balmes

12:00 Uhr

Dr. Izabela Rakar:

„verbrei/terte breitn-/wirkun’?“

Klings Bedeutung für nachfolgende Lyriker-Generationen

Replik: Dr. Anja Utler

13:00 Uhr

Mittagspause

14:30 Uhr

Führung Thomas Kling Archiv und Ausstellung: Trouvaillen aus dem Kling Archiv

mit Marcel Beyer, Ute Langanky und Raphaela Eggers

Aufgrund der pandemischen Situation wird die Veranstaltung in hybrider Form realisiert. Ein Live-Publikum wird auf Anmeldung zugelassen, die Platzzahl ist begrenzt.
Der Live-Stream wird über einen Link verfügbar gemacht, den Sie einige Tage vor der Veranstaltung auf unserer Webseite finden werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie derzeit bei allen Veranstaltungen, die mit Ihnen als Live-Publikum stattfinden, einen Nachweis vorlegen müssen: entweder über einen negativen Corona-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder über eine zweifache Impfung (zweite Impfung vor mindestens 14 Tagen) oder über eine Genesung nach Infektion (positiver PCR-Test, mind. 28 Tage alt und nicht älter als 6 Monate).

Ansprechpartnerin
Raphaela Eggers

klingsymposium@inselhombroich.de

Förderer
Das Symposium und ein Tagungsband werden unterstützt von der Kunststiftung NRW. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Suhrkamp Verlag statt.


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Johannes Schmidt] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu