KONF: Online-Workshop "Die Sprachphilosophie der Frühromantik" (24./25.06.2021)

Alexander Knopf's picture

Die Sprachphilosophie der Frühromantik

Workshop organisiert von Christian Benne und Alexander Knopf (Universität Kopenhagen)

24./25. Juni 2021

 

Zoom-Link: https://ucph-ku.zoom.us/j/63250587764?pwd=NU84dEJJT3U5b3FlU3N3RWw0WmVSQT09

Programm:

 

24. Juni 2021

14.00                Tina Lupton, Christian Benne, Alexander Knopf: Einführung

14.15                Alexander Knopf: Der kommunikative Imperativ: Zur Genese des Problems der Mitteilbarkeit (Kant, Fichte, Schlegel)

15.00                break

15.30                François Ottmann: Ist die Metakritik ein leeres Versprechen? Bernhardi liest Herder

16.15                Katie Terezakis: Kant, Hamann, and Early Romanticism

17.00                break

18.00                Felix Christen: Die Rezeption Platons durch die Frühromantik

18.45                Kristina Mendicino: On the Chances of Speaking in Plato and Schleiermacher     

 

25. Juni 2021

14.00                Andreas Kilcher: Frühromantische Sprachtheorie und moderne Kabbala-Forschung

14.45                Augustin Dumont: Performing the intellectual intuition: Some remarks on Fichte’s transcendental language

15.30                break

15.45                Stefan Willer: Philologie statt Philosophie? Zur Logik eines methodischen Gegensatzes von Schlegel bis Boeckh

16.30                Kevin McLaughlin: Philological Reflection: Schlegel after Benjamin

17.15                break   

18.15                Jochen A. Bär: Sprachkritik als diegetische Funktion: Ludwig Tiecks
                        William Lovell (1795/96)

19.00               Christian Benne: „Muß die reine Instrumentalmusik sich nicht selbst einen Text erschaffen?“ Unverständlichkeit

                        und Wiederholung

 

Der Workshop ist offen für alle Interessierten. Vorträge werden auf Deutsch oder auf Englisch gehalten. Weitere Informationen unter: https://cemes.ku.dk