CFP: Das alte neue Medium – 100 Jahre Rundfunk (30.06.21)

Walter Delabar's picture

Im Jahr 1923 startete das neue Medium Rundfunk in Deutschland, das in den folgenden Jahrzehnten seine eben nicht nur erfolgreiche und nachhaltige, sondern auch zwiespältige Wirkung entfalten sollte. Als militärisches Medium entwickelt, sollte es in den 1920er Jahren vor allem der kulturellen Bildung dienen, um dann Anfang der 1930er Jahre politisiert zu werden. Den Rundfunk begleitet eine intensive kritische Debatte, er ist Gegenstand intensiver theoretischer Entwürfe und er entfaltet binnen weniger Jahre eine umfassende und sich stark ausdifferenzierende Produktivität. Die Arbeit des seinerzeit höchst produktiven und intensiven Rundfunkfeuilletonnisten und Redakteurs Frank Warschauer (1892-1940), bildet den Anstoß für ein Themenheft des JUNI Magazins.

Das JUNI Magazin plant um eine bereits bestehende Bibliografie der Beiträge Frank Warschauers und des Abdrucks einer Reihe von Warschauer-Texten ein Themenheft zum Rundfunk der 1920er und frühen 1930er Jahre. Es werden Beiträge und kommentierte Texte erbeten zum Rundfunk, zum Hörspiel, zum Feuilleton, zu seinen Autor/innen, zu den Texten und zu ihrer Präsentation.

Vorschläge und Beiträge werden erbeten bis zum Juni 2022. Geplant ist die Publikation im Laufe des Jahres 2023.

 

Beiträge werden erbeten an die Redaktion:

Walter Delabar, walter.delabar@t-online.de

Gregor Ackermann, gregor-ackermann@t-online.de

www.juni-magazin.de

JUNI erscheint beim Aisthesis Verlag, Bielefeld (www.aisthesis.de)

Categories: Announcement
Keywords: CFP