ANK: Workshop: Literatur im Netz - Forschung und Archiv, online (21.05.2021)

Claus-Michael Schlesinger's picture

Das Forschungs- und Infrastrukturprojekt Science Data Center for Literature (SDC4Lit) veranstaltet einen Workshop mit Vorträgen und Arbeitsgespräch zum Thema "Literatur im Netz - Forschung und Archiv".

Freitag, 21. Mai 2021
Workshop 9:00 - 16:15 Uhr
Abendvortrag 17:30 - 19:00 Uhr

Programm: https://sdc4lit.org/index.php?id=1577

Der Workshop findet online statt. Wir bitten um persönliche Anmeldung bis 18.5. an event@sdc4lit.de.

Der Workshop bringt literatur- und kulturwissenschaftliche Forschung zu Elektronischer Literatur mit dem Bereich Archivierung zusammen. Ein Schwerpunkt des Workshops liegt auf Literatur im Netz. Hierzu zählen wir Netzliteratur aus den frühen Phasen des WWW bis heute, literarische Blog- und Forenformate, Literaturzeitschriften und Literatur in Social Media. Auch historisch frühe Formate (prä-WWW) und andere netzorientierte poetische Formen sind Diskussionsgegenstand. Mit dem Workshop werden Fachdiskussionen im Bereich Elektronische Literatur fortgesetzt und mit Fragen von Archivierung, Erhaltung und Erforschung von Elektronischer Literatur im Austausch zwischen Forschung und Archiv verbunden. Ergänzend zu Vorträgen mit Diskussion werden in einem moderierten offenen Arbeitsgespräch mit allen Workshopteilnehmer*innen Fragen zu wissenschaftlichen Arbeitsformen und Analysemethoden im Zugriff auf Literatur im Netz thematisiert, um die medialen und praxeologischen Aspekte von Forschung und Archivierung in diesem Bereich zu reflektieren.

SDC4Lit ist ein Verbundprojekt von: Deutsches Literaturarchiv Marbach, Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart, Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung der Universität Stuttgart und Institut für Literaturwissenschaft - Fachbereich Digital Humanities der Universität Stuttgart.
Der Workshop wird organisiert von Pascal Hein, Mona Ulrich, Merve Yilmaz, Claus-Michael Schlesinger, Nina Buck (alle SDC4Lit).

Programmpunkt

9:00 - 9:30 Begrüßung
9:30 - 10:00 „Erstmal eure Tweets ausdrucken und ordentlich abheften.“ – über die Archivierung von Momentaufnahmen – Magdalena Pflock
10:00 - 10:30 Performative Ästhetik. Netzliteratur und die Grenzen des Archivs – Jörgen Schäfer, Robert Kalman, Peter Gendolla
10:30 - 11:00 Netz-Literatur - Von den Werten digitaler Literatur im Social Web – Gunhild Berg
11:00 - 11:15 Pause
11:15 - 12:15 Arbeitsgespräch
12:15 - 13:15 Mittagspause
13:15 - 13:45 Let's Play Falling in Love. Independent Computerspiel Cibele als autobiografische Lyrik – Katharina Warda
13:45 - 14:15 Interaktive Literatur im Web: Netzliteraturwissenschaftliche Perspektiven auf Kanonisierung und Archivierung –Thomas Ernst
14:15 - 14:45 Fortschreiben, Bearbeiten, Einspeisen–Überlegungen zu Formen kreativer TextREproduktion im Netz – Julia Nantke
14:45 - 15:00 Pause
15:00 - 15:30 Das digitale Verlustgeschäft und der Mehrwert von Webarchiven. Ein Rückblick und Ausblick auf die Praxis der Webarchivierung – Renate Giacomuzzi
15:30 - 16:00 Aufbau einer Webarchivierungsinfrastruktur am DLA - Die Planung – Mona Ulrich
16:00 - 16:30 Die Rhizome ArtBase: digitale Infrastruktur zur Erhaltung von Netzkunst und Softwarekunst – Dragan Espenschied
16:30 - 16:45 Abschluss

17:30 - 19:00 Keynote
The NEXT: Building a Virtual Repository of Born-Digital Literary Works

Categories: Announcement