ZS: Sprache und Literatur 49,2 (2020)

Stephanie Heimgartner's picture

Sprache und Literatur 49,2 (2020), H. 122 (hg. von Natalie Binczek, Ludwig Jäger, Erika Linz und Armin Schäfer)

Inhalt

Natalie Binczek/Ludwig Jäger/Erika Linz/Armin Schäfer

Editorial (S. 213-214)

 

Elisabeth Strowick

Gottfried Kellers Szenographie des Wirklichen (S. 215-240)

 

Peter Brandes

Die „andere Lokalität” des Traums: Heterotopologie und Epistemologie der Traumbetten bei Proust und Kafka (S. 241-262)

 

Corinna Schlicht

Überlegungen zu einem Literaturverständnis zwischen Originalität und Intertextualität am Beispiel von Erich Kästner und Helene Hegemann (S. 263-294)

 

Andreas Kablitz

Vom Nutzen und Nachteil eines Neologismus: Derridas différance (S. 295-330)

 

Rezensionen (S. 331-337)

Hans Jürgen Heringer über Kati Hannken-Illjes: Argumentation

 

Lena Mattheis über Angelika Corbineau-Hoffmann/Pascal Nicklas (Hg.): Die Dynamik der Metropolen

 

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Constanze Baum] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu