ANK: Informationsversorgung in der Germanistik (Online-Umfrage des Fachinformationsdienstes Germanistik, Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg)

Ariane Rau's picture

Liebe Kolleg*innen,

die Disziplin Germanistik ist so vielfältig wie die Menschen, die darin forschen. Viele verschiedene Interessen und Bedürfnisse im Forschungsalltag bedeuten aber auch verstreute Informationen und Zugänge. Helfen Sie mit, die Informationsversorgung in der Germanistik zu verbessern und so das Fach infrastrukturell zu stärken. Ihre Meinung ist uns wichtig und unterstützt den Aufbau von Services für die germanistische Community!

Welche spezifischen Dienstleistungen von Ihnen als Fachvertreter*in in Ihrem Forschungsfeld oder Arbeitsbereich gewünscht werden, wollen wir in einer Online-Umfrage herausfinden. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie sich 10 Minuten Zeit nehmen würden, um den Fragebogen zu beantworten.

Die Teilnahme ist bis zum 28. Februar 2020 möglich. Alle Daten werden vertraulich und DSGVO-konform behandelt und nur für Antrags- und Forschungszwecke verwendet.

Die Online-Befragung sowie die Datenschutzhinweise erreichen Sie unter https://surveys.ub.uni-frankfurt.de/limesurvey/index.php/933256?lang=de

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns sehr herzlich!

Für Rückfragen stehen wir vom Fachinformationsdienst Germanistik (Dr. Volker Michel v.michel@ub.uni-frankfurt.de und Ariane Larrat a.larrat@ub.uni-frankfurt.de) Ihnen gerne zur Verfügung. Mehr über den Fachinformationsdienst erfahren Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team des Fachinformationsdienstes (FID) Germanistik

Fachinformationsdienst (FID) Germanistik
Universitätsbibliothek J. C. Senckenberg
Bockenheimer Landstraße 134-138
60325 Frankfurt am Main

info@germanistik-im-netz.de
www.germanistik-im-netz.de

 

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Mark-Georg Dehrmann] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu