JOB: Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) (E13 TV-L, Teilzeit, befristet) SFB 1288/F02 „Nullmeridian der Literatur? Der Literaturnobelpreis als globaler Vergleichsmaßstab“, Universität Bielefeld (13.01.2021)

Sandra Sensmeyer's picture

Ihre Aufgaben
Im Rahmen des SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens - Die Welt ordnen und verändern“ suchen wir für das Teilprojekt F02 „Nullmeridian der Literatur? Der Literaturnobelpreis als globaler Vergleichsmaßstab“, Projektleitung: Prof. Dr. Carlos Spoerhase und Dr. Jørgen Sneis (weiterführende Informationen unter https://www.uni-bielefeld.de/sfb1288/ausschreibungen.html) eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in, in Teilzeit zur wissenschaftlichen Bearbeitung einer Teilstudie innerhalb des o. g. Teilprojektes. Die Teilstudie untersucht Vergleichsformationen in der Schwedischen Akademie, 1895 bis ca. 1930.
Die Aufgaben umfassen insbesondere:
- wissenschaftliche Bearbeitung der Teilstudie „Vergleichsformationen in der Schwedischen Akademie, 1895 bis ca. 1930“, unter Berücksichtigung des Quellenmaterials in schwedischen Archiven
- Ergebnissicherung in Form einer monographischen Publikation
- Beteiligung an der übergreifenden Diskussion und Forschungsarbeit des SFB sowie konzeptionelle und organisatorische Mitarbeit bei internationalen Tagungen und Workshops
- Beteiligung an der gemeinsamen Forschungsarbeit und Diskussion im Teilprojekt F02 sowie Mitwirkung bei Veranstaltungen, etwa bei projektinternen Workshops


Ihr Profil
Das erwarten wir
- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z.B. Master) im Bereich der Skandinavistik und/oder Literatur- und Kulturwissenschaft
- sehr gute Schwedischkenntnisse
- sehr gute Englischkenntnisse
- kooperative und teamorientierte Arbeitsweise
- selbstständiges, eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten
- ausgeprägte Organisations-und Koordinationsfähigkeit
- hohe Kommunikationsfähigkeit


Das wünschen wir uns
- Vorerfahrungen mit Archivarbeit
- Kenntnisse im Bereich der Literatursoziologie bzw. Wechselbezüge von Literatur und Gesellschaft

Unser Angebot
Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist gemäß §2 Absatz 1 Satz 1 WissZeitVG bis zum 31. Dezember 2024 befristet (entsprechend den Vorgaben des WissZeitVG und des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben). Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 65 % von Vollbeschäftigung. Auf Wunsch ist grundsätzlich auch eine Stellenbesetzung in geringerem Umfang möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.
Die Universität Bielefeld legt Wert auf Chancengleichheit und die Entwicklung ihrer Mitarbeiter*innen. Sie bietet attraktive interne und externe Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Zudem können Sie eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs-und Präventionsangeboten nutzen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat einen hohen Stellenwert.


Interessiert?
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung (inkl. CV, der Abschlussarbeit und ggf. Publikationsverzeichnis) per Post an die untenstehende Anschrift oder per E-Mail unter Angabe der Kennziffer wiss20294 in einem einzigen pdf-Dokument an bewerbung_sfb1288@uni-bielefeld.de bis zum 13. Januar 2021. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sie ausschließlich Fotokopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Weitere Informationen zur Universität Bielefeld finden Sie auf unserer Homepage unter www.uni-bielefeld.de. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter https://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/2019_DS-Hinweis....


Bewerbungsanschrift
Universität Bielefeld
SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“
Frau Sabrina Timmer
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld


Ansprechpartner
Dr. Jørgen Sneis / Prof. Dr. Carlos Spoerhase
0521 106-3709 / 0521 106-67654
joergen.sneis@uni-bielefeld.de / carlos.spoerhase@uni-bielefeld.de

 

The Collaborative Research Center 1288 “Practices of Comparing”, Sub-project F02 “Greenwich Meridian of Literature? The Nobel Prize as a Global Standard of Comparison”, offers a part-time research position
as soon as possible (E13 TV-L, non-permanent position)

Your Tasks
In the context of the SFB 1288 “Practices of Comparing - Ordering and Changing the World,” the sub-project F02 “Greenwich Meridian of Literature? The Nobel Prize as a Global Standard of Comparison”, project management: Prof. Dr. Carlos Spoerhase and Dr. Jørgen Sneis, is looking for an employee to work part-time on a study within the sub-project. The study examines Formations of Comparison in the Swedish Academy, 1895 to ca. 1930. (For more information, follow this link https://www.uni-bielefeld.de/sfb1288/ausschreibungen.html).
The tasks include in particular:
- carrying out the study “Formations of Comparison in the Swedish Academy, 1895 to ca. 1930,” taking into account the source material in Swedish archives
- publishing the results in the form of a monograph
- participation in the discussions and research of the SFB as well as the planning and organization of international conferences and workshops
- participation in the joint research and discussions in sub-project F02 as well as in events, such as project-internal workshops


Your Profile
We expect
- completed university degree (e.g., Master) in the field of Scandinavian Studies and/or literature and cultural studies
- very good Swedish language skills
- very good English language skills
- cooperative and team-oriented working style
- independent, self-reliant and committed work style
- strong organizational and coordination skills
- strong communication skills

Preferablequalifications
- previous experience with archival work
- knowledge in the field of literary sociology or the interrelation of literature and society


Remuneration
Salary will be paid according to Remuneration level 13 of the Wage Agreement for Public Service in the Federal States (TV-L). As stipulated in §2 (1) sentence 1 of the WissZeitVG (fixed-term employment), the contract will end on 31st December 2024. In accordance with the provisions of the WissZeitVG and the Agreement on Satisfactory Conditions of Employment, the length of contract may differ in individual cases. The employment is designed to encourage further academic qualification. The position is advertised as 65 % part-time job. In individual cases, this percentage may be reduced on request, as long as this does not conflict with official needs.
Bielefeld University is particularly committed to equal opportunities and the career development of its employees. It offers attractive internal and external training and further training programmes. Employees have the opportunity to use a variety of health, counselling, and prevention programmes. Bielefeld University places great importance on a work-family balance for all its employees.


Application Procedure
For full consideration, your application (incl. CV, the final thesis and, if applicable, list of publications) should be received via either post (see postal address below) or email (a single PDF document) sent to bewerbung_sfb1288@uni-bielefeld.de by the 13th of January 2021. Please mark your application with the identification code: wiss20294. Please do not use application portfolios and send only photocopies of original documents because all application materials will be destroyed at the end of the selection procedure. Further information on Bielefeld University can be found on our homepage at www.uni-bielefeld.de. Please note that the possibility of privacy breaches and unauthorized access by third parties cannot be excluded when communicating via unencrypted e-mail. Information on the processing of personal data is available https://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/2019_DS-Hinweis....


Postal Address
Universität Bielefeld
SFB 1288 „Praktiken des Vergleichens“
Frau Sabrina Timmer

P.O. Box: 10 01 31
33501 Bielefeld
Germany


Contact
Name: Dr. Jørgen Sneis / Prof. Dr. Carlos Spoerhase
Phone: +49 521 106-3709 / +49 521 106-67654
Email: joergen.sneis@uni-bielefeld.de / carlos.spoerhase@uni-bielefeld.de

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Constanze Baum] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu