ZS Jahrbuch des Franz-Michael-Felder-Archivs 21 (2020)

Jürgen Thaler's picture

 

 

Jahrbuch/Franz-Michael-Felder-Archiv, 21 (2020), Innsbruck: Studienverlag, 368 Seiten. ISBN 978-3-7065-6098-6

Das Jahrbuch 2020 enthält die Felder-Rede, die der Architekt Roland Gnaiger unter dem Titel „Dem Nächsten und Konkreten zugewandt“ gehalten hat. Es enthält eine Edition von bislang unbekannten Gedichten und Tagebüchern von Ivan Goll durch Barbara Glauert-Hesse. Barbara Wiedemann kann ausgehend von unbekannten Briefen neue Aspekte zur sogenannten „Goll-Affäre“ präsentieren. Claudio Bechter schreibt über Paula Ludwigs Beiträge in den Kunst- und Literaturzeitschriften ihrer Zeit. Helga Zitzlsberger folgt den Spuren der sogenannten „Schwabenkinder“ in der Literatur. Mit Johann Koderle, einem Freund Franz Michael Felders, der vor allem auch durch seinen Erfindungsreichtum und seine naturwissenschaftlichen Schriften in Erinnerung geblieben ist, beschäftigt sich Günter Felder. Ulrike Längle schreibt über Wilhelm Furtwänglers Beziehung zu Dornbirn und Heiden in der Schweiz. Mit dem Verhältnis von Werner Kofler zu Vorarlberg setzt sich Wolfgang Straub auseinander. Harald Weigel gibt einen Einblick in den bislang beinahe unbekannten Nachlass von Joseph von Bergmann. Im letzten Teil des Jahrbuchs werden Beiträge zur Literatur des Bodensees veröffentlicht: Marcus Twellmann schreibt am Beispiel von Annette von Droste-Hülshoff über den Zusammenhang von Literatur und Tourismus. Andrea Capovilla beschäftigt sich mit Büchern von Eva Schmidt und Anna Stern. Literarische Blicke auf Konstanz analysiert Hermann Grätje und Irmgard M. Wirtz schreibt über Thomas Hürlimanns Stück „Grossvater und Halbbruder“. Veröffentlicht wird auch die Grabrede, die Ulrike Längle auf den Schriftsteller und Ausstellungsmacher Oscar Sandner gehalten hat. Das Protokoll der 52. Jahreshauptversammlung des Franz-Michael-Felder-Vereins sowie der Arbeitsbericht des Franz-Michael-Felder-Archivs der Vorarlberger Landesbibliothek runden diesen vielfältigen Jahrgang wie gewohnt ab.

 

Inhalt

Felder-Rede

Roland Gnaiger

Dem Nächsten und Konkreten zugewandt

 

Edition

Barbara Glauert-Hesse

Yvan Goll. Unveröffentlichte Gedichte und Tagebücher 1918 – 1940

 

Aufsätze

Barbara Wiedemann
„Celan zerrüttet, C.G. zerrüttet, die ganze Welt ein Hospital.“ Neues Material zur sogenannten Goll-Affäre

 

Claudio Bechter
Zwischen Tradition und Moderne. Die Lyrik Paula Ludwigs in Kunst- und Literaturzeitschriften ihrer Zeit

 

Helga Zitzlsperger
Wer sind die ‚Schwabenkinder‘? Auf der Suche nach Spuren ihrer Schicksale in

Märchen, Sagen oder anderen Geschichten

 

Günter Felder
Johann Koderle und Franz Michael Felder – eine ambivalente Beziehung

 

Ulrike Längle
Wilhelm Furtwängler in Dornbirn und Heiden

 

Wolfgang Straub
Umtriebige Schweinchen. Vorarlberg im OEuvre Werner Koflers

 

Harald Weigel
Ein Testament und seine Folgen. Der Nachlass Joseph Bergmann im Franz-Michael-Felder-Archiv

 

Schreiben über den See.

Texte, Paare, Korrespondenzen

 

Marcus Twellmann
„Ein ordentliches Meer“. Bodenseeliteratur und Tourismus

 

Andrea Capovilla
Den See sehen: Eva Schmidts Die untalentierte Lügnerin vis-à-vis Anna Sterns Der Gutachter

 

Hermann Gätje
Blicke auf Konstanz von Norbert Jacques, Eduard Reinacher und Oskar Wöhrle

 

Irmgard M. Wirtz
Warten am Wasser. Thomas Hürlimanns Grossvater und Halbbruder

 

Nachruf

Ulrike Längle
Abschied von Oscar. Grabrede für Dr. Oscar Sandner (1927 – 2020), gehalten am Friedhof Bregenz St. Gallus am 30. Juni 2020

 

Berichte

Jahresbericht des Franz-Michael-Felder-Archivs 2019

Protokoll der LII. ordentlichen Generalversammlung 2020 des Franz-Michael-Felder-Vereins

 

Categories: Announcement
Keywords: ZS