MA: Masterstudiengang Germanistik, Universität Koblenz-Landau (15.01.2021)

Pamela Steen's picture

Masterstudiengang Germanistik, Universität Koblenz-Landau (Campus Koblenz)

NEU: "Master Germanistik: Sprache – Literatur – Medien"

Abschlussart: Master of Arts

Regelstudienzeit: 4 Semester

Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2021: 15.01.2021

Wir leben in einer zunehmend heterogenen Welt, in der kulturelle Vermittlungsprozesse immer wichtiger, aber auch komplexer werden. Diese Vermittlungsprozesse sind stets kommunika­tionsbasiert und zeichenvermittelt – an der Universität ebenso wie in anderen kultur- und wissensvermittelnden Institutionen, z.B. in den (alten und neuen) Massenmedien, in verschiedenen Berufsfeldern wie Wirtschaft oder Politik. Deshalb werden im kulturwissenschaftlich ausgerichteten Master-Studiengang „Sprache – Literatur – Medien“ Kompetenzen erworben und vertieft, mit denen das komplexe Vermittlungsgeschehen in Sprache, Literatur und anderen Ausdrucksformen wie Bild, Film und Hypermedia systematisch verstehbar und gestaltbar wird.

Unter diese Kompetenzen fällt insbesondere das Beschreiben, Transkribieren, Analysieren, Interpretieren und aktive Gestalten vielfältiger Materialien. Die deutliche Forschungs- und Projektorientierung des Studiengangs ermöglicht den Studierenden die Teilnahme an national und international ausgerichteten Forschungs­projekten. Ein Zugang zu Inhalten und Erkenntnissen anderer Fächerkulturen wird in einem Wahlpflichtmodul ermöglicht. Durch das Praktikum wird eine Anbindung an Institutionen des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens geschaffen, damit die Studierenden bereits während des Studiums Erfahrungen in berufsorientierten Tätigkeitsfeldern sammeln können. 

Mit dem Leitbild einer integrierten Germanistik hat sich die Koblenzer Germanistik außerdem zum Ziel gesetzt, in einer disziplin­über­greifenden, gemeinsamen Konzeption und Durchführung von Modulen und Veranstaltungen linguistische und literatur­wissen­schaftliche sowie sprach- und literaturdidaktische Zugriffe zu bündeln. Dabei werden sprachliche, literarische und mediale Phänomene aus einem integrierenden Blickwinkel betrachtet. Dieses spezifische Profil hat somit konkrete Auswirkungen auf die Forschung und Lehre, die sich in einem engen Austausch zwischen Sprach- und Literatur­wissenschaft, in Parallelveranstaltungen, einem ausgesprochenen Praxisbezug sowie in einer intensiven Projektorientierung manifestieren. Ausgehend von gemeinsamen, disziplin­übergreifen­den Problemstellungen werden in den themati­schen Modulen Lern- und Forschungs­schwerpunkte in folgenden Kategorien gebildet: Alterität, Medialität und Multimodalität, Wahrnehmen und Verstehen, Figuren der Vermittlung, Struktur und Dynamik.

Für detaillierte Informationen zur Koblenzer Germanistik besuchen Sie uns im Netz: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/koblenz/fb2/inst-germanistik

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie hier: https://www.uni-koblenz-landau.de/de/koblenz/fb2/inst-germanistik/studium/studiengaenge/masterstudiengang-germanistik-sprache-literatur-medien

Das Institut für Germanistik freut sich auf Ihre Bewerbung!

Kontakt: 

Jun.-Prof. Dr. Pamela Steen (Fachstudienberaterin für den Masterstudiengang Germanistik): steen@uni-koblenz.de

Petra Meinerz (Allgemeine Studienberatung Koblenz): meinerz@uni-koblenz-landau.de

Studienbüro Koblenz: studienbuero@uni-koblenz.de

           


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu