ZS: Schwalbenheft. Mitteilungen der Ernst-Toller-Gesellschaft (Nr. 3/2020)

Irene Zanol's picture

Die Mitteilungen der Ernst-Toller-Gesellschaft e.V. erscheinen unter dem Titel "Schwalbenheft" seit 2018 jährlich und bieten Raum für Fundstücke, Bilder und Notizen von und über Toller, für kurze Berichte und Informationen aus der Gesellschaft ebenso wie für Rezensionen und Hinweise auf Veröffentlichungen, die sich mit Toller und seinem Umfeld beschäftigen.

Die aktuelle Ausgabe (Nr. 3/2020) bringt u. a. ein Interview mit dem US-amerikanischen Schriftsteller Richard Byrne und einen Auszug aus seinem Stück "Three Suitcases" und zwei bislang unpublizierte Briefe Tollers in verstellter Schrift aus den 1930er Jahren. Cornelia Naumann bespricht die Lessie-Sachs-Ausgabe "Das Launische Gerhirn", Siljarosa Schletterer Christoph Kalkowskis Hörspielfassung von "Masse Mensch" und Veronika Schuchter den Band Band XX von Karina von Tippelskirch. Anstelle des Tätigkeits- und Veranstaltungsberichts der Gesellschaft wird von Michael Pilz im Heft ein kurzer Überblick über neue Toller-Übersetzungen gegeben.

Alle bislang erschienenen „Schwalbenhefte“ sind über die Website der Toller-Gesellschaft frei zugänglich: https://www.ernst-toller.de/schwalbenhefte-mitteilungen-der-ernst-toller-gesellschaft/

Gedruckte Exemplare können per Mail an info@ernst-toller.de gegen einen Unkostenbeitrag für das Porto bestellt werden.

Vorschläge für kürzere Artikel zu Toller und seinem Umfeld oder für Rezensionen werden gerne entgegengenommen.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu