ANK: Interdisziplinäre Online-Vortragsreihe "Ästhetisierungen von Kindheit und Jugend nach 1968", Bielefeld (9.11.2020-4.2.2021)

Benedikt Wolf's picture

Interdisziplinäre Online-Vortragsreihe Ästhetisierungen von Kindheit und Jugend nach 1968 am Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung der Universität Bielefeld

9.11.2020 Insa Härtel: Nicht an Sexualität denken. Venus after School von Sally Mann (1992)

26.11.2020 Vojin Saša Vukadinović: Krawall am Rande. Ulrike Meinhofs Fernsehspiel Bambule (1970)

10.12.2020 Katharina Pietsch und Tyll Zybura: Children Are Not Human Beings. Narrative Patterns of Becoming and Non-Becoming in the Contemporary British Childhood Novel

7.1.2021 Patrick Henze-Lindhorst: „Hier waschen Tränen mein Gesicht“. Der Abgang ohne Ende als adoleszentes Drama im Frühwerk der Gothic- Band Untoten

21.1.2021 Sonja Witte: In Gedanken (k)ein Kinderspiel. Zu unbewussten Dynamiken spielerischer Momente in Kunst und Theorie (anhand Cesare Musattis Filmtheorie und Aktionen des Künstlers Santiago Sierra)

4.2.2021 Dierck Wittenberg: Punk: Unbehagen als Jugendkultur

Organisation: Melanie Babenhauserheide und Benedikt Wolf

Alle Vorträge finden um 19:00 Uhr auf Zoom statt: https://uni-bielefeld.zoom.us/j/99667737538?pwd=U3NUSVhVTHRzWEt1ZlFPbUhkVVRkdz09

Weitere Informationen unter https://www.uni-bielefeld.de/zkjf/Poster_AsthetisierungKJn1968.pdf

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Mark-Georg Dehrmann] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

Categories: Announcement