JOB: Wissenschaftliche Hilfskraft (Redaktion KWZ) an der Professur für Medienwissenschaft und NdL der TU Dresden (19h/Woche, 36 Monate)

Solvejg Nitzke's picture

Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

 

Am Institut für Germanistik wird an der Professur für Medienwissenschaft und Neuere Deutsche Literatur zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Tätigkeit einer

 

wiss. Hilfskraft (19h/Woche)                                  

für 36 Monate ein/e Akademiker/in gesucht. Die Beschäftigungsdauer richtet sich nach dem WissZeitVG.

Aufgaben: Der Aufgabenbereich umfasst wiss. Hilfstätigkeiten, insb. konzeptionelle und redaktionelle Arbeiten für die „Kulturwissenschaftliche Zeitschrift“ (KWZ) https://kulturwissenschaftlichezeitschrift.de/. Dies beinhaltet die Kommunikation mit Autoren/-innen und Redaktionsmitgliedern bzw. Verlag, die Betreuung des Review-Prozesses, Lektorat und Einrichtung der Texte, sowie die Betreuung der Homepage.

Voraussetzungen: Hochschulabschluss; die Durchführung einer wiss. Qualifikationsarbeit an der Professur ist möglich und wird ausdrücklich gefördert. Gesucht wird eine Person, die ausgewiesene Erfahrung in der redaktionellen Textarbeit/Lektorat sowie einen kulturwiss. (oder fachverwandten) Studienabschluss M.A. vorweisen kann. Die Stelle erfordert eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie organisatorisches Talent und ein hohes Maß an Selbstständigkeit. Orientierungsfähigkeit in zentralen kulturwiss. Debatten und Forschungsfeldern sowie der sichere Umgang mit dt. und engl. Sprache sind eine unbedingte Voraussetzung für die Arbeit im internationalen und interdisziplinären Kontext der Zeitschrift.

Die Mitarbeit bei der Kulturwissenschaftlichen Zeitschrift ist für fortgeschrittene Studierende, aber auch Doktoranden/-innen der Kulturwissenschaften von großem Interesse, weil sie sowohl die Arbeit in einem dynamischen und hochproduktiven Forschungsfeld begleitet, als auch Einblick in wiss. Abläufe bietet. Durch die Redaktionstätigkeit kann der/die Bewerber/in zudem wichtige Impulse für die eigene wiss. und kulturvermittelnde Tätigkeit gewinnen.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und einer Skizze der eigenen Forschungspläne bis zum 15.06.2020 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Institut für Germanistik, Professur für Medienwissenschaft und Neuere Deutsche Literatur, Herrn Prof. Lars Koch, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden oder über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument an sekretariat_medien_koch@mailbox.tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

 

 

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Mark-Georg Dehrmann] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

 

Categories: Announcement
Keywords: Academic Jobs