CFP: Franz Fühmann-Handbuch (07.06.2020)

Stephan Krause's picture

Zum 100. Geburtstag von Franz Fühmann im Jahr 2022 beabsichtigt der Metzler-Verlag in seiner Reihe der literaturwissenschaftlichen Handbücher zu Autorinnen und Autoren ein Franz Fühmann-Handbuch herauszugeben. Die Herausgeber Stephan Krause (Leipzig) und Jan Kostka (Potsdam) laden dazu ein, Abstracts für Handbuchartikel einzureichen.

Nach zahlreichen Veröffentlichungen aus dem Nachlass, u.a. von Briefwechseln, mehreren Biografien und vielfältigen Forschungsarbeiten möchte das Handbuch eine erste Bilanz ziehen und vor Allem einen Überblick über das Werk und den Stand der Fühmann-Forschung liefern. Dabei werden die Breite der literaturwissenschaftlichen Diskussion dokumentiert, das Werk in allen seinen Facetten erschlossen, dessen Rezeption erläutert sowie unterschiedliche Zugänge zum Autor und dessen Rolle in der Literatur- bzw. Zeitgeschichte eröffnet. Das Handbuch richtet sich an Leser*innen aus allen Geistes- und Kulturwissenschaften, möchte aber auch ein verlässliches Nachschlagewerk für die außerberufliche Nutzung sein. Ziel ist es, die Lektüre und Forschung des Werkes von Franz Fühmann zu unterstützen und zu weiterführenden Auseinandersetzungen anzuregen.

Die Beiträge sollten bis spätestens 15. Januar 2021 bei den Herausgebern eingehen und werden anschließend lektoriert. Sie sollen sich folgenden Themen widmen:

  • den einzelnen Werken oder Werkkomplexen in ihrer Qualität, ihren Besonderheiten und Eigenheiten, mit einem Bericht über den jeweiligen Forschungsstand, der Beschreibung der Forschungsdebatten und Desiderata, der Entstehungsgeschichte, Publikationsgeschichte und Rezeption
  • biografische Zugänge, die sich mit der literarischen und zeitgeschichtlichen Bedeutung sowie der Arbeitsweise Fühmanns auseinandersetzen
  • Zugänge und Schwerpunkte der literaturwissenschaftlichen Forschung
  • der gesamtdeutschen, internationalen sowie künstlerischen Rezeption

Der Umfang der Artikel wird abhängig vom Thema zwischen 2 und 20 Seiten zu je 4400 Zeichen sein. Bei Interesse fordern Sie bitte den geplanten Aufbau des Handbuches mit der Kapitel- und Seiteneinteilung bis zum 7. Juni 2020 von den Herausgebern an. In der Folge werden wir Sie um einen Abstract im Umfang von ca. 2000 Zeichen bitten. Kontakt zu uns bekommen Sie unter: stephan.krause@leibniz-gwzo.de und jankostka@zedat.fu-berlin.de.


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu