ANK: Portal: Digitale Lehre Germanistik

Claudius Sittig's picture

CALL FOR COLLABORATION

Das neue Portal www.digitale-lehre-germanistik.de soll die zentrale Anlaufstelle für alle Angehörigen der germanistischen Fachgemeinschaft sein, die nach Anregungen und Hilfestellungen für die Praxis der digitalen Hochschullehre suchen – zunächst insbesondere in der aktuellen Situation unter den Bedingungen der eiligen Umstellung auf die online-Lehre im Sommersemester 2020. Das Portal ist das Ergebnis einer spontanen kollegialen Kollaboration von mehr als zwei Dutzend Germanist*innen aus Deutschland, England, Belgien und den Niederlanden. Es ist eine gemeinsame solidarische Reaktion auf die plötzliche Herausforderung, dass große Teile der Lehre derzeit in den digitalen Raum verlagert werden müssen. Kooperationspartner sind der Forschungsverbund Marbach-Weimar-Wolfenbüttel, der Fachinformationsdienst Germanistik, der Fachinformationsdienst Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, das altgermanistische Informationsportal Mediaevum.de sowie das DFG-Projekt fortext.net.

 

Das Portal erfüllt für seine Nutzer*innen 5 Funktionen:

1. Einstieg 

Das Portal bietet Hinweise für einen möglichst unkomplizierten Einstieg in die digitale Lehre, insbesondere für Kolleg*innen, die sich zum ersten Mal mit der Notwendigkeit konfrontiert sehen, ihre Lehrveranstaltungen in den virtuellen Raum zu verlagern.

2.Tools 

Es gibt einen orientierenden Überblick über Tools, die sich für den Einsatz im fachspezifischen Kontext der digitalen Lehre in der Germanistik besonders eignen. 

3. Ressourcen

Unser Wiki gibt Hinweise auf digitale Ressourcen und besonders brauchbare Lehrmaterialien, die gerade unter den gegenwärtigen Bedingungen die schnelle Digitalisierung der Lehre erleichtern.

4. Labor

Für die (kollaborative) digitale Textanalyse stellt das Portal eine Sammlung von Tools vor, deren Erprobung sich in der aktuellen Situation unter den Bedingungen der online-Lehre anbietet.

5. Forum

Schließlich eröffnet das Portal eingetragenen Nutzer*innen in einem Forum Möglichkeiten zum kollegialen Austausch über Fragen, Erfahrungen und Probleme der digitalen Lehre sowie zur Kontaktaufnahme mit möglichen Kooperationspartner*innen. Das Forum ist ohne Registrierung öffentlich einsehbar.

 

Das Portal ist ein WORK IN PROGRESS. – Sie wollen nicht nur mitlesen, sondern sich aktiv beteiligen? Füllen Sie einfach unser kurzes Kontaktformular aus und wir fügen Sie schnellstmöglich der Community von “Digitale Lehre Germanistik” hinzu. Als eingeloggtes Mitglied haben Sie zudem die Möglichkeit des geschützten Dateienaustauschs unter Kolleg*innen.

 

Projektkoordination

Dr. Jan Horstmann (Forschungsverbund MWW, Klassik Stiftung Weimar), PD Dr. Kristin Eichhorn (Universität Paderborn), Christiane Müller (Forschungsverbund MWW, Klassik Stiftung, Weimar), PD Dr. Claudius Sittig (Universität Rostock)

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Mark-Georg Dehrmann] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu