Discussions

CFP: Jahrestagung des Netzwerks Drehbuchforschung 2021: „Das Drehbuch als…“: Aktuelle Forschungsdiskurse zum Drehbuch zwischen Funktionstext und Literatur, Hannover (01.06.2021)

Je deutlicher sich die Drehbuchforschung als eigenständiges Feld in den Geisteswissenschaften etabliert, um so häufiger überschreitet sie traditionelle disziplinäre und methodologische Grenzen. Ein wesentlicher Grund für diese Tendenz liegt im häufig betonten Mehrfachcharakter des Drehbuchs.

CFP: „All Ihre Briefe....“ Schreiben, Sammeln, Überliefern – Rahel Varnhagen und die Varnhagensammlung, Kraków (10.05.2021)

Wissenschaftliche Tagung und Ausstellung des Instituts für Germanische Philologie der Jagiellonen-Universität Krakau, der Varnhagen Gesellschaft e. V., des Instituts für Deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln und der Biblioteka Jagiellońska, Krakau, aus Anlass des 250. Geburtstags von Rahel Varnhagen in Kraków 21.-23. Oktober 2021

KONF: Kriminalerzählungen der Gegenwart. Rezeption – Fiktionalität – Ethik (23.04. – 24.04.2021)

 

Organisation: Sandra Beck (Mannheim), Johannes Franzen (Bonn)

Eine Veranstaltung des DFG-Graduiertenkollegs 2291 Gegenwart/Literatur. Geschichte, Theorie und Praxeologie eines Verhältnisses

Interessierte Zuhörer*innen können sich an gegenwart_literatur@uni-bonn.de wenden, um einen Zugang zum Zoom-Meeting zu erhalten.

 

Freitag, 23.04.2021

10:00
Sandra Beck (Mannheim)/Johannes Franzen (Bonn): Einführung

ANK: »Sebalds Bilder«. (Un)Sichtbares im Werk W. G. Sebalds (26.04.2021)

»Sebalds Bilder«. (Un)Sichtbares im Werk W. G. Sebalds

Virtueller Workshop der Deutschen Sebald Gesellschaft am 26. April 2021, 16–19 Uhr (via Zoom)

16.00–16.20 Uhr: Begrüßung und Einführung durch Ricardo Felberbaum (Deutsche Sebald Gesellschaft) und Kay Wolfinger (LMU München)

16.20–16.40 Uhr: Wolfgang Matz (Freier Autor, München): Was machen Sebalds Bilder?

16.40–17.00 Uhr: Verena Lenzen (Universität Luzern): Farben und Motive in Sebalds Spätwerk im Blick auf die Shoah

17.00–17.20 Uhr: Diskussion der beiden Vorträge

Pages

Subscribe to H-Germanistik: Discussions