JOB: W3-Professur für Allgemeine Literaturwissenschaft – Historischer Schwerpunkt: Deutsche Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Bonn (30.04.2020)

Lukas Büsse's picture

Diese Ausschreibung wurde über den H-Net Job Guide bereitgestellt: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=60066

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Philosophische Fakultät / Institut für Germanistik, Vgl. Literatur- und Kulturwissenschaft

W3-Professur für Allgemeine Literaturwissenschaft – Historischer Schwerpunkt: Deutsche Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts

 

Institution Type:  College / University
Location:  Germany
Position:  Department Chair

 

In der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist zum 1. April 2021 die W3-Professur für Allgemeine Literaturwissenschaft – Historischer Schwerpunkt: Deutsche Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das Fach in ganzer Breite in Forschung und Lehre vertritt. Neben der Forschung im Bereich der Allgemeinen Literaturwissenschaft und in der deutschen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts werden ausgewiesene Kompetenzen für medienwissenschaftliche Fragestellungen erwartet. Erwünscht ist die Beteiligung an den transdisziplinären Forschungsbereichen (TRAs) der Universität und an neuen Forschungsverbundinitiativen. Erwartet wird die Mitwirkung an den Studiengängen des Instituts sowie die Bereitschaft, sich für die Internationalisierungsstrategie des Instituts zu engagieren.

Voraussetzung für die Bewerbung ist eine fachlich einschlägige Promotion sowie die Habilitation bzw. habilitationsadäquate Leistungen.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 Hochschulgesetz NRW.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über einen Dual Career- Service. Ihr Ziel ist es, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, falls vorliegend Lehrveranstaltungsevaluationen, Zeugnis- und Urkundenkopien) bis zum 30. April 2020 in elektronischer Form (PDF-Datei mit max. 15 MB an philfak.berufungen@uni-bonn.de) an den Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn (Am Hof 1, D-53113 Bonn).

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

The Faculty of Arts of the University of Bonn seeks to fill a Chair in General Literary Studies (Literary Theory) – Historical Focus: German Literature of 19th and 20th Century (W3-Professorship) as of 1 April 2021.

We are looking for a candidate who represents the discipline in its entire scope in research and teaching. In addition to research in the fields of general literary studies (literary theory) and German literature of the 19th and 20th centuries, proven competence in media studies is expected. Participation in the University‘s Transdisciplinary Research Areas (TRAs) and in new joint research initiatives is desirable. Participation in the Department’s degree programmes is also expected, as is the willingness to commit oneself to the Department’s strategy of internationalisation.

A subject-specific relevant dissertation as well as a habilitation or the equivalent thereof are necessary prerequisites for any application.

The conditions of employment are according to § 36 Hochschulgesetz NRW.

The University of Bonn is committed to diversity and equal opportunities. It is certified as a family-friendly university and has a dual career program. It aims to increase the proportion of women in areas where women are under-represented and to promote their careers in particular. It therefore strongly encourages women with relevant qualifications to apply. Applications will be handled in accordance with the Landesgleichstellungsgesetz (State Equality Act). Applications from suitable individuals with a certified serious disability and those of equal status are particularly welcome.

Applicants are required to send their documents electronically as one PDF file with max. 15 MB (CV including teaching experience, research interests, teaching evaluations, copies of university certificates and a list of publications) to the Dean of the Faculty of Arts/Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn (philfak.berufungen@uni-bonn.de). The deadline for applications is 30 April 2020.

 

Contact:

philfak.berufungen@uni-bonn.de

Website:None
Primary Category:German History / Studies
Secondary Categories:None
Posting Date:03/24/2020
Closing Date04/30/2020

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

Categories: H-Net Job Guide
Keywords: H-Net Job Guide