CFP: gender_vielfalt_sexualität(en) im Fach Deutsch als Fremd und Zweitsprache, Berlin (16.3.2020)

Oliver Niels's picture

Die Tagung "gender_vielfalt_sexualität(en) im Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" soll im Rahmen des Berliner Kolloquiums Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Kultur - Literatur - Medien am 24. und 25. April 2020 an der FU Berlin stattfinden. 

Die Themen Diversität, Gender und Sexualität(en) erfahren seit Längerem fächerübergreifend ein wachsendes Interesse und spielen aktuell besonders im Kontext von Inklusion, Empowerment und der Bekämpfung von Diskriminierung eine wichtige Rolle.

In diesem Rahmen ist auch erkennbar, dass eine Tendenz zu mehr Gendergerechtigkeit und einer Dekonstruktion des binären Geschlechterbildes nicht nur in wissenschaftlichen Handlungsfeldern, sondern auch in institutionellen Zusammenhängen der Bildung existiert.

 

Die Tagung möchte diese Tendenzen aufgreifen und für den bildungsinstitutionellen Bereich nutzbar machen. Sie hat zum einen das Ziel, die Wirkungsmacht, Potenziale und Desiderate verschiedenster Genderdynamiken im DaF-/DaZ-Bereich zu untersuchen und zu diskutieren. Ein weiteres Ziel ist es, dem steigenden Bedarf an lernerorientierten Materialien zur didaktisch sinnvollen Aufbereitung Rechnung zu tragen.

Es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie mit Fragestellungen und Themen im Bereich Gender, Vielfalt und Sexualität(en) im DaF-Kontext zielgruppengerecht umgegangen werden kann und wie diese sach- und fachgerecht integriert werden können.

Ausdrücklich sind Beiträge aus der Gesamtheit der bildungsinstitutionellen Landschaft erwünscht.

Demnach ergibt sich eine Vielzahl von Perspektiven auf den Themenkomplex und die Sachlage ist deutlich umfassender als es dieser Aufruf suggeriert. Die Tagung möchte einen multiperspektivischen Blick auf die teilweise miteinander verwobenenen Themenbereiche Gender, Vielfalt/Diversität und Sexualität(en) im Kontext DaF/DaZ werfen. Willkommen sind Beiträge unter anderem zu

 

  • gendersensiblem Unterricht in DaF/DaZ
  • vielfaltssensiblem Unterrichten in DaF/DaZ
  • Gendern in der Sprache als Thematik für den Unterricht DaF/DaZ
  • Gender als Diskursthema in DaF/DaZ
  • LGBTIQA+ als Diskursthema in DaF/DaZ
  • Besondere Bedürfnisse von LGBTIQA+-Lerner*innen in DaF/DaZ
  • Audio-visuelle Sichtbarkeit von Frauen und von Minderheiten (LGBTIQA+, Nicht-Weißen (Deutschen), religiöse Minderheiten, Menschen mit Behinderungen etc.) in Lehrwerken/Lehrmaterialien
  • Empowerment durch Deutschlernen für Frauen/für Minderheiten
  • Intersektionale Aspekte für DaF/DaZ
  • Sexualität und DaF/DaZ
  • Gender Studies und DaF/DaZ
  • Queer Studies und DaF/DaZ
  • Migrationspädagogik und DaF/DaZ

 

Aus der Tagung wird ein Sammelband hervorgehen. Dieser könnte in der Berliner Reihe Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Kultur - Literatur - Medien erscheinen. 

 

Abstracts mit ca. 300 Wörtern (und kurzen biografischen Angaben) können bis zum 16.03.2020 bei Oliver Völkel (Oliver.Voelkel@fu-berlin.de) oder Anika Freese (anika.freese@gmx.net)  eingereicht werden. Wir stehen auch gern für Rückfragen zur Verfügung.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Mark-Georg Dehrmann] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu