ZS: Sprache und Literatur 48,1 (2019): Ermittlungstechniken

Stephanie Heimgartner's picture

Sprache und Literatur (hg. von Natalie Binczek, Ludwig Jäger, Erika Linz und Armin Schäfer)

Themenheft: Ermittlungstechniken 48,1 (2019), H.119:
 

Gastherausgeber dieses Heftes
Till Breyer, Patrick Hohlweck, Philipp Weber

 

Inhalt

Till Breyer/Patrick Hohlweck/Philipp Weber
Editorial: Ermittlungstechniken (S. 1-6)

Patrick Hohlweck
Wahrheit der Ermittlung (Neuer Pitaval, Harsdörffer) (S. 7-27)

Antonia Eder
Forensik und Fiktion. Zur Geschichte von Indizien zwischen Wahr-Werden und Wahrscheinlich-Sein (S. 29-55)

Mareike Schildmann
Die Spur des Stoffs. Ermittlungsrausch in Friedrich Glausers Die Fieberkurve (S. 57-89)

Till Breyer/Philipp Weber
Gegen-Ermittlung. Anna Seghers’ Der Kopflohn und die Lesbarkeit des Faschismus (S. 91-112)

Maria Engelskirchen
Rekonstruktion von Evidenz. Forensic Architectures 77sqm_9:26min (S. 113-132)

Rezensionen
Max Grothus über Mario Grizelj: Wunder und Wunden

Larissa Semiramis Schedel über Helga Kotthoff und Damaris Nübling: Genderlinguistik

https://brill.com/view/journals/sul/48/1/sul.48.issue-1.xml

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Mark-Georg Dehrmann] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu