ANK: Workshop Digitale Briefeditionen, Innsbruck (24.02. – 25.02.2020)

Markus Ender's picture
 
Workshop Digitale Briefeditionen
 
24.–25. Februar 2020
 
Forschungsinstitut Brenner-Archiv, Josef-Hirn-Straße 5, 10. Stock
A-6020 Innsbruck
 
 
Programm
 
Montag, 24. Februar

14:00 Begrüßung: Ulrike Tanzer (Forschungsinstitut Brenner-Archiv)

14:15 Alexander Honold (Universität Basel)
Hofmannsthals Briefe – Werkpolitik und Netzwerkbildung

15:00 Martin Anton Müller (ÖAW Wien)
Arthur Schnitzler – Briefwechsel mit Autorinnen und Autoren

Pause

16:15 Konrad Heumann (Freies Deutsches Hochstift Frankfurt/Main)
Schnittstelle Edition / Archiv

17:00 Gabriele Radecke (Universität Göttingen)
Briefentwürfe in Notizbüchern am Beispiel Theodor Fontane


Dienstag, 25. Februar

9:00 Olivia Varwig (Universität Marburg)
Retrodigitalisierung und Neutranskription. Zum Projektabschluss der Digitalen Edition der Korrespondenz August Wilhelm Schlegels

9:45 Markus Ender (Forschungsinstitut Brenner-Archiv)
Problemfeld Kommentar: Chancen und Risiken am Beispiel des Online-Gesamtbriefwechsels Ludwig von Fickers

Pause

11:00 Tamara Terbul (Universität Innsbruck)
Transkribus

 

Der Workshop ist öffentlich.

 

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu