MA: Germanistik Literatur – Wissen – Sprache (mit internationaler Verlaufsvariante Heidelberg-Paris)

Marcel Krings's picture

Am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg ist zum Wintersemester 2019/20 der viersemestrige Masterstudiengang Literatur – Wissen – Sprache eingerichtet worden, der neben einer regulären Variante auch eine internationale Variante (sog. Double Degree) in Kooperation mit der Sorbonne Université (Paris) bietet. Er ermöglicht eine fundierte, weit reichende und interdisziplinär orientierte Ausbildung im Bereich der germanistischen Sprach- und Literaturwissenschaft bei profilierter Schwerpunktbildung aus einem der drei Bereiche der Germanistik – Linguistik, Neuere Literaturwissenschaft, Mediävistik. In forschungspraktischer Ausrichtung untersucht die Linguistik die sprachlichen Aspekte der Wissensgesellschaft sowie die historischen Sprachstufen des Deutschen. In der Neueren Literaturwissenschaft stehen Wissensordnungen jenes literaturgeschichtlichen Kontinuums im Vordergrund, das vom Humanismus über Aufklärung, Klassik und Romantik, den Realismus des 19. Jahrhunderts und den Avantgardismus des frühen 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart reicht. Die Mediävistik legt den Akzent auf die Sprach- und Literaturgeschichte vom 8. bis zum 16. Jahrhundert und untersucht in interdisziplinärem Fokus die gesamteuropäische Dimension sprachlich-textueller Überlieferung.

Die internationale Variante (Double Degree mit der Sorbonne, Paris) ergänzt diese Schwerpunkte des Studiengangs durch die binationale Ausrichtung. Vermittelt werden neue Perspektiven auf die Theorie und Praxis der literatur- und kulturwissenschaftlichen Forschung, ideenhistorische Zugänge, aber auch eine vertiefte Kenntnis der wissenschaftlichen und kulturellen Traditionen und intellektuellen Ideenkonstellationen in Frankreich und Deutschland. Nach je zwei Semestern in Heidelberg und Paris erwerben die Absolvent*innen den deutschen und französischen MA (Maîtrise)-Abschluss. Zugangsvoraussetzungen sind in der Regel ein abgeschlossenes germanistisches Erststudium mit mindestens 50%-Germanistikanteil und zwei moderne Fremdsprachen (von denen eine durch Latein ersetzt werden kann) auf dem Niveau B1. Für die internationale Variante sind Englischkenntnisse auf dem Niveau B1 und Französischkenntnisse auf dem Niveau B2 erforderlich. Weitere Informationen zum MA unter https://www.gs.uni-heidelberg.de/studium/master_germanistik.html oder zur internationalen Variante bei Prof. Dr. Barbara Beßlich (barbara.besslich@gs.uni-heidelberg.de), PD Dr. Marcel Krings (marcel.krings@gs.uni-heidelberg.de) oder PD Dr. Bernhard Walcher (bernhard.walcher@gs.uni-heidelberg.de).

Categories: Announcement
Keywords: announcement