KONF: “Sachen auf tr—“: Trouvailles du travail de la traduction. Arbeiten mit Derridas “Qu’est-ce qu’une traduction ‘relevante’?” (24.10.2019)

Caroline Sauter's picture

Workshop

Goethe Universität Frankfurt a.M.

Donnerstag, 24.10.2019

10-18 Uhr

Eisenhower-Saal (IG 1.314)

 

 

10:00-10:15    Esther von der Osten/Achim Geisenhanslüke/Caroline Sauter: Begrüßung und Einführung

                        

10:15-11:15    Esther von der Osten (FU Berlin): Wie mögen wir wohl pouvoir, puissance, gratuit, gracieux übersetzen?

 

11:30-12:30    Michael Levine (Rutgers): Die Erfahrung des Unmöglichen

 

13:30-14:30    Achim Geisenhanslüke (Frankfurt): Sklaven des Buchstabens. Derrida und das Recht der Übersetzung

 

14:30-15:30    Nikolaus Müller-Schöll (Frankfurt): Derridas Gewürzmischung. Axiome, Übersetzung, Theater

 

16:00-17:00    Judith Kasper (Frankfurt): Quasi-Übersetzung als Travestie

 

17:00-18:00    Caroline Sauter (Frankfurt): La caresse d’une langue. Lippen, Zungen, Sprechen

Categories: Announcement