ANK: Literaturwissenschaftliches Kolloquium, Universität Duisburg-Essen, Wintersemester 2019/20 (30.10.2019-22.01.2020)

Florian Lehmann's picture

Literaturwissenschaftliches Kolloquium an der Universität Duisburg-Essen

Wintersemester 2019/20

Jeweils mittwochs, 18–20 Uhr

Institut für Germanistik

Raum WST-C.02.12

Weststadttürme, Berliner Platz 6-8, 45127 Essen

 

Das Literaturwissenschaftliche Kolloquium ist eine langjährige etablierte Vortragsreihe, in der eine Vielzahl von renommierten Mitgliedern der Scientific Community und jüngere Nachwuchswissenschaftler*innen ihre Forschungen zur Diskussion stellen.

 

Veranstaltet von Prof. Dr. Tobias Kurwinkel, Prof. Dr. Rolf Parr, Prof. Dr. Alexandra Pontzen, 

Prof. Dr. Jörg Wesche und den Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen der Neueren deutschen Literaturwissenschaft und -didaktik

 

 

30.10.2019

Stefanie Jakobi (Universität Bremen)

Von Verfeindeten, Verweigerern und Verbündeten. Kinder- und jugendliterarische Inszenierungen des Schreibmotivs

 

 

06.11.2019

Prof. Dr. Tanja Nusser (University of Cincinnati)

„Mich hält nichts zu Hause.“ Oder: Der neue deutsche Heimatfilm

 

 

04.12.2019

Prof. Dr. Stephan Kammer (LMU München)

Ordnung, Exzess, Verausgabung. Fest-Konflikte in Gottfried Kellers Erzählen

 

 

11.12.2019

PD Dr. Christian Meierhofer (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Theatrum mundi – mundus theatri. Konstitutionsbedingungen des Dramas um 1700

 

 

22.01.2020

Dr. Lily Tonger-Erk (Eberhard Karls Universität Tübingen)

„Der Schauplatz ist hie und da“. Mediologische und theaterhistorische Erkundungen des Raums im Drama