KONF: Aventiure: Ereignis und Erzählung, Universität zu Köln (05.-07.9.2019)

Michael Schwarzbach's picture

Die an der Universität zu Köln stattfindende Tagung setzt sich zum Ziel, die ‚Aventiure’ in narratologischer, aber auch wort- und begriffsgeschichtlicher Perspektive neu zu bestimmen. Es geht um die Denkfigur hinter dem Begriff, die elementare Formen der Weltaneignung zu erfassen scheint. Fokussiert werden der semantische und der narrative Status dieser Denkfigur, sowohl auf theoretischer Ebene als auch kulturgeschichtlich zwischen mlat. eventura, mhd. âventiure und afrz. avanture. Auszuloten und an exemplarischen Beispielen praktisch herauszustellen ist dabei der von der Antike bis weit in die Moderne laufende Geltungsanspruch des Narrativs.

Organisation: Michael Schwarzbach-Dobson (Köln) / Franziska Wenzel (Frankfurt)

Mehr Informationen: http://ukoeln.de/LELTN

Veranstaltungsort: Alter Senatssaal, Universität zu Köln

Donnerstag, 05.09.2019
14:00 Uhr Begrüßung und Kaffee
14:30 Uhr Michael Schwarzbach-Dobson (Köln) / Franziska Wenzel (Frankfurt): Eröffnung
15:00 Uhr Hartmut Bleumer (Göttingen): Fee, Ereignis und Sujet. Zu einem narratologischen Begriffsproblem am Beispiel des
‚klassischen‘ Artusromans
16:00-16:30 Uhr: Kaffeepause
16:30 Uhr Coralie Rippl-Uhlenhut (Zürich): Gezähmte Aventiure? Narrative Dynamiken bei Hartmann und Chrétien
17:30 Uhr Jutta Eming (Berlin): Prolepse und Aventiure im höfischen Roman
19:00 Uhr: Abendessen


Freitag, 06.09.2019
9:30 Uhr Carolin Struwe-Rohr (München): Sinnstiftung als Problem – Überlegungen zum Zusammenhang von Aventiure und Kontingenz im Artusroman
10:30-11:00 Uhr: Kaffeepause
11:00 Uhr Julia Weitbrecht (Kiel): Kontingenz und Aventiure: Zur narrativen Funktion der Jagd in der höfischen Literatur
12:00 Uhr Lena Zudrell (Wien): Fasten-coutume: Die Notwendigkeit des Erzählens von Aventiure
13:00-14:30 Uhr: Mittagspause
14:30 Uhr Susanne Gödde (Berlin): Abenteuer avant la lettre: Ereignis und Erzählung im antiken griechischen Liebesroman
15:30 Uhr Christiane Krusenbaum-Verheugen (Köln): Zeiten der Aventiure - Ökonomien des Erzählens im Minne- und Aventiureroman
16:30-17:00 Uhr: Kaffeepause
17:00 Uhr Hiram Kümper (Mannheim): Ökonomische Abenteuer: Wortgeschichtliches aus Nord und Süd
19:00 Uhr: Abendessen


Samstag, 07.09.2019
9:30 Uhr Mireille Schnyder (Zürich): Der Ritt auf der Gans
10:30 Uhr Laetitia Rimpau (Berlin): Erzählen in Episoden: Marie de France und Annie Denton Cridge
11:30-12:00 Uhr: Kaffeepause
12:00 Uhr Metin Genç (Köln): Abenteuer, wirklich. Einfall und Persistenz der Ereignisse in Edgar Allan Poes Pym, Norbert
Jacques’ Dr. Mabuse und Christian Krachts Imperium
13:00 Uhr: Ende der Tagung

Kontakt: michael.schwarzbach@uni-koeln.de

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

Categories: Conference