JOB: University of Münster, German Department: Doctoral Position (01.09.2019)

Lukas Büsse's picture

Dieses Angebot wird über H-Net JobGuide bereitgestellt: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=58734

 

 

 

Im Fachbereich 09 - Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 1385 "Recht und Literatur" zum 1. Januar 2020 die Stelle

 

 

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit 65% für die Dauer von 3,5 Jahren zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei Vollbeschäftigung zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten.

Der Sonderforschungsbereich "Recht und Literatur" ist ein von der DFG geförderter Forschungtsverbund der Rechts- und Literaturwissenschaften. Die ausgeschriebene Stelle ist im literatur- und rechtswissenschaftlichen Teilprojekt C01 "Rhetoriken. Begründung und Geltung in Recht und Literatur" unter der Leitung von Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf und Prof. Dr. Stefan Arnold angesiedelt.

Aufgabengebiete:

- Anfertigung einer Dissertation zur Rhetorik der literarischen Geltung

- Mitarbeit im Teilprojekt sowie in den Arbeitsgruppen und Foren des Gesamtverbunds

- Mitarbeit bei der Konzeption, Organisation und Durchführung von Tagungen und Workshops des Teilprojekts

- Teilnahme am integrierten Graduiertenkolleg des SFB

Einstellungsvoraussetzungen:

- Überdurchschnittlicher Studienabschluss in einem literaturwissenschaftlichen Fach und/oder in Allgemeiner Rhetorik

- Ausgewiesenes Interesse an ideengeschichtlichen Zusammenhängen, insbesondere der Rechtstheorie

- Von Vorteil sind gute Lateinkenntnisse.

- Leistungsbereitschaft, eigenverantwortliches Arbeiten und Teamfähigkeit

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher audrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewe4rbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie einer Schriftenprobe (zum Beispiel ein Kapitel einer Abschlussarbeit) von ca. 20 Seiten reichen Sie bitte in einer PDF-Datei bis zum 1. September 2019 ein.

 

 

Contact:

Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Germanistisches Institut

Schlossplatz 34

D-48143 Münster

E-Mail: martina.wagner@uni-muenster.de

Website:None
Primary Category:Literature
Secondary Categories:German History / Studies
Rhetoric
Posting Date:07/15/2019
Closing Date09/01/2019

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

Categories: H-Net Job Guide
Keywords: H-Net Job Guide