ZS: GEM (Germanistica Euromediterrae) - internationale Zeitschrift für euromediterrane Germanistik Nr. 1 (2019)

Tomislav Zelić's picture

GEM Nr. 1 (2019)

Germanistica Euromediterrae

Internationale Zeitschrift für euromediterrane Germanistik

ISSN 2671-0862

 

INHALT

 

EDITORIAL                                                                          13

TAGUNGSBERICHT                                                           17

CALL FOR PAPERS                                                             23

 

LITERATURWISSENSCHAFT

 

Wolfgang Müller-Funk (Wien)

Das Fremde und das Meer.

Literarische Ansichten von der Adria.                                 31

 

Miodrag Vukčević (Belgrad)

Ein romantisches Bild unter klassischen Vorzeichen:

Mittelmeer, Balkan und Orient in von Schwaden

umwobenen Höhlen, Ruinen und Kirchen                            55

 

Stefan Lindigner (Athen)

Das Griechenlandbild des Anti-Philhellenen

Jakob Philipp Fallmerayer                                                    75

 

Jasmina Zlatarević (Bihać)

Autoreferentielle (Re)konstruktion des

Fremdheitsbegriffes bei Viktor Tausk anhand seiner

literarischen Imagination von Bosnien                                 95

 

Johann Georg Lughofer (Ljubljana)

Bilder und Funktionen des Mittelmeeres

bei Paula von Preradović                                                      109

 

Branka Ognjanović (Kragujevac)

Alteritätskonstruktionen in Elias Canettis

„Die Stimmen von Marakesch”                                            133

 

Johann Holzner (Innsbruck)

Die Mittelmeerinsel

Triest als Fluchtort und Gegenpol zur Welt der

Heimat im Roman „Dauerhaftes Morgenrot“

von Joseph Zoderer                                                               151

 

Ana Foteva (Skopje)

Der Zwischenraum Mitteleuropa-Balkan in

Handkes „Noch einmal für Thukydides“                             167

 

Michael Braun (Köln)

Europe’s Compass: Flight Discourse and

Mediterraneanism in Contemporary Novels                        191

 

SPRACHWISSENSCHAFT

 

Alexa Mathias (Hannover)

Perspektiven auf den „Balkan“ in der deutschsprachigen

Populärkultur – Wahrnehmung und Stereotypen zwischen

Exotismus und Vorurteil                                                       203

 

Rupprecht S. Baur, Stefan Ossenberg (Duisburg-Essen):

„Das sind doch alles Jugoslawen.“ Heterostereotype der

Deutschen zu Bosniern, Kroaten und Serben                       215

 

Silvana Simoska (Skopje)

Phraseologie und Motiviertheit. Prototypische und ikonische

Aspekte deutscher und balkanländischer Phraseologismen  235

 

Marija Perić (Zadar)

Der Vergleich von Bewertungen des Images von

Kroatien und Kroaten in deutschen Zeitungsartikeln

in Jahren des Kriegs in Kroatien und heute                         255

 

Biljana Ivanovska (Štip), Gezim Xhaferri (Tetovo)

Sprachliche Konzepte von Höflichkeit in der Interimsprache

mazedonischsprachiger Deutschstudierender                      275

 

Klaus Schuricht (Hof)

Form ohne Inhalt. Das deutsche Vokalsystem vor dem

Hintergrund des Vokalismus slawischer Sprachen              289

 

GEM

Abteilung für Germanistik

Universität Zadar

Obala kralja Petra Krešimira IV. 2

HR-23000 Zadar

https://morepress.unizd.hr/journals/gem

gem@unizd.hr


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Johannes Schmidt] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu