KONF: LandLex-Kolloquium „(Historische) Landschaftslexikographie und Digitalisierung“, Göttingen (23.-25.05.2019)

Jan Christian  Schaffert's picture

LandLex-Kolloquium „(Historische) Landschaftslexikographie und Digitalisierung“
23.-25.Mai 2019
Geiststaße 10, 37073 
Göttingen

Bezeichnungen für Objekte der natürlichen Umgebung des Menschen, wie bspw. für Pflanzen und Geländeformen, sind ein wichtiger Zugang zur Erforschung sprachlich manifestierter, kultur- und sozialhistorisch begründeter Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Europa. Die Interaktion mit der Umwelt als grundlegendes menschliches Verhaltensmuster spiegelt sich entscheidend auch im Wortschatz wider. Über die Auswertung lexikographischer Ressourcen für verschiedene Sprachen und in diachroner Perspektive besteht Zugriff auf ein umfangreiches Inventar an Informationen, das in der strukturierten Zusammenschau kulturhistorisch bedeutsame Erkenntnisse über Zusammenhänge, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Wortschätzen des Bereichs „Landschaft“ verschiedener Sprachen ermöglicht.

Die internationale Forschungsgruppe LandLex (= Landscape & Lexicography) veranstaltet vom 23.-25. Mai 2019 ein Kolloquium zum Thema „(Historische) Landschaftslexikographie und Digitalisierung“ an der Göttinger Akademie der Wissenschaften. Das Kolloquium richtet sich an Wissenschaftler, die an einer sprachübergreifenden, diachron ausgerichteten Erforschung des Wortschatzes aus dem Bereich „Landschaft“ interessiert sind. Ziel ist dabei, verschiedene Analysemethoden und Perspektiven, wie z.B. die Untersuchung von Entlehnungen und Sprachkontakten, benennungstheoretische Ansätze oder die Europäismenforschung in fruchtbaren Austausch zu bringen. Erwünscht sind insbesondere auch Beiträge, die die Möglichkeiten der Digital Humanities für sprachübergreifend ausgerichtete Projekte aufgreifen.

Program: 
Wednesday, 22 May 2019

07.00 p.m.:
greetings by the Vice-President of the Göttingen Academy of Sciences and Humanities (Jens Peter Laut, Göttingen) and opening of the colloquium by the hosts (Anja Lobenstein-Reichmann, Göttingen & Stefan Schierholz, Erlangen).

07.15 p.m.: public lecture “Spatial Cognition in Landscape Designations in the Area of Old European Hydronymia” (Rosemarie Lühr, Berlin)

Thursday, 23 May 2019

09.15 a.m.:
opening lecture “Visions of European Lexicography” (Oskar Reichmann, Göttingen)

10.00 a.m.:
lecture 1 “A Portuguese 18th-Century Dictionary Rescued from Oblivion” (Alina Villalva & Esperança Cardeira, Lisbon)

0.45 a.m.: coffee break

11.15 a.m.:
lecture 2 “Interlingual Conceptography. Problems and Perspectives” (Jochen Bär, Vechta) 12.00 p.m.: lecture 3 “Words Crossing Borders” (Tanneke Schoonheim, Leiden)

12.45 p.m.: lunch 02.30 p.m.:
lecture 4 “Hill and Mountain in (Modern) Greek Lexicography” (Simeon Tsolakidis, Patras)

03.15 p.m:
lecture 5 “Cultural and Historical Linguistic Unity in the Multilingual Alpine Region Illustrated with Examples of Vocabulary from the Realm of ‘Natural Environment’” (Christina Mutter & Markus Kunzmann, Munich)

04.00 p.m.: coffee break

04.30 p.m.:
lecture 6 “FWB-Online – a Brief Insight into an Online Dictionary Revealing Information on Historical Linguistics, Cultural History and the Impact of Time and Geography on the German Language in Early Modern Times“ (Henning Wolf, Göttingen)

Friday, 24 May 2019

09.15 a.m.:
lecture 7 “Trees in the Landscape: Orchard Trees in a Seventeenth Century French Dictionary” (Geoffrey Williams, Lorient)

10.00 a.m.:
lecture 8 “Understanding Landscape through Microtoponyms: the Case of Ried and Moos” (Julia Villette, Zurich)

10.45 a.m.: coffee break

11.15 a.m.:
lecture 9 “Estonian Words for Field in Historical Dictionaries” (Vilja Oja & Iris Metsmägi, Tallinn) 12.00 p.m.: lecture 10 “Kennst du das Land, wo die Zitronen blüh’n? Fruit Trees in the Italian Lexicographical Landscape” (Elisa Corino, Turin, via Skype)

12.45 p.m.: lunch

02.30 p.m.: closing discussion Results and Perspectives

03.30 p.m.: coffee round

07.30 p.m.: dinner

Saturday, 25 May 2019

10.00 a.m.: cultural event – city tour „History of Sciences – History of Languages“ as from

12.00 p.m.: end of colloquium and departure


 

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenlos, um eine unverbindliche Anmeldung wird bei Möglichkeit gebeten.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Stephanie Schott: stud1fwb@gwdg.de

Categories: Announcement