KONF: Tagung "Europa im Umbruch. Europa in Literatur und Film der Gegenwart", München (13./14.12.2018)

Kay Wolfinger's picture

Europa im Umbruch. Europa in Literatur und Film der Gegenwart
 

Internationale Tagung in der Carl Friedrich von Siemens Stiftung (Südliches Schloßrondell 23, 80638 München) am 13. und 14. Dezember 2018

Organisiert von Dr. Michaela Nicole Raß, Dr. Kay Wolfinger

 

Tagungsprogramm

Donnerstag, 13. Dezember 2018

10.00–10.30 Einführung von Dr. M. N. Raß und Dr. K. Wolfinger

SEKTION 1: Europa als (politisches) Konstrukt im Spiegel der Kultur(und)Theorie

10.30–11.15 Prof. Dr. Paul Michael Lützeler: Karlspreisreden im Kontext des literarischen Europa-Diskurses (Arbeitstitel)

11.15–11.45 Kaffeepause

11.45–12.15 Jun. Prof. Dr. Nicolas Detering: Theorizing Europe? Neuere Europadebatten in den Kulturwissenschaften

12.15–12.45 Prof. Dr. Ulrich Brückner: Das Haus Europa – Von der Schwierigkeit, eine Baustelle zu lieben, die eine bleibt

12.45–13.00 Gemeinsame Diskussion

13.00–14.00 Mittagspause

SEKTION 2: Europa: Eine Fiktion? Aktuelle Konstruktionen von Europa als Idee, Begriff, Bild, kulturelle Konzeption

14.00–14.30 Prof. Dr. Christoph Augustynowicz: Zwischen Aneignung und Rivalität: Einige Bemerkungen zum Konzept Ostmitteleuropa in aktuellen Diskussionen

14.30–15.00 Prof. Dr. Edgar Grande: Die Zukunft Europas – Muss die EU neu gegründet werden?

15.00–15.15 Gemeinsame Diskussion

15.15–15.45 Kaffeepause

SEKTION 3: Europa und Europäer: Eine identitätsbildende Einheit?

15.45–16.15 Prof. Dr. Oliver Jahraus: Europa und der Begriff des Imperiums

16.15–16.45 Prof. Dr. Ulrike Zitzlsperger: Ach, Europa: Reflexionen über Verbindendes und Trennendes (Arbeitstitel)

16.45–17.00 Gemeinsame Diskussion

17.00–17.30 Kaffeepause

17.30–18.30 Prof. Dr. Rüdiger Görner: Was ist der „gute Europäer“ – heute?

 

Freitag, 14. Dezember 2018

SEKTION 4: Europabilder im Film: Utopien und Dystopien

10.30–11.00 Prof. Dr. Henry Keazor: Europa als Utopie und Dystopie in den Filmen von Lars von Trier und Jean-Luc Godard

11.00–11.30 Prof. Dr. Stephan Kammer: Lars von Triers Europa-Trilogie (1984–1991)

11.30–12.00 Gemeinsame Diskussion

12.15–13.30 Mittagspause

SEKTION 5: Europabilder in der Gegenwartsliteratur und auf der Bühne

13.30–14.00 PD Dr. Mario Grizelj: Der Abgrund des Abgrunds. Das Mittelmeer und Europa in Mathias Énards Zone (2008)

14.00–14.30 Dr. Christian Kirchmeier: Europa auf der Bühne. Milo Raus „Europa Trilogie“

14.30–14.45 Gemeinsame Diskussion

14.45–15.15 Kaffeepause

15.15–15.45 Prof. Dr. Antje Büssgen: Der „Europäische Landbote“ auf dem Weg in „Die Hauptstadt“. Zu Robert Menasses europapolitischem Engagement seit 2010 (Arbeitstitel)

15.45–16.15 Dr. Michaela Nicole Raß: Europa im Zeichen von Religion und Nationalismus. Das Europabild in Michel Houellebecqs Soumission (2015) und Alexander Schimmelbuschs Hochdeutschland (2018) (Arbeitstitel)

16.15–16.30 Gemeinsame Diskussion

16.30–17.00 Abschlussdiskussion

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu