KONF: Das Wissen der DDR-Literatur. Ansätze einer wissensgeschichtlich akzentuierten Literaturgeschichte, Lüneburg (13.-14.10.2017)

Katrin Max's picture

Workshop: Das Wissen der DDR-Literatur. Ansätze einer wissensgeschichtlich akzentuierten Literaturgeschichte

13. und 14. Oktober 2017

Leuphana Universität Lüneburg,

Campus „Rotes Feld“, RW 102 (Rotenbleicher Weg 67, 21335 Lüneburg)

Organisation: Angela Gencarelli (Lüneburg), Matthias Aumüller (Wuppertal/Fribourg), Katrin Max (Leipzig)

 

Programm

Freitag, 13. Oktober 2017

14.00-14.15 Dr. Angela Gencarelli (Lüneburg): Einführung

14.15-15.00 Prof. Dr. Sonja E. Klocke (Madison): Wirklich nur die „halbe Wahrheit“? Das medizinische System der DDR in Schriften von Brigitte Reimann, Maxie Wander und Christa Wolf

15.00-15.45 PD Dr. Katrin Max (Leipzig): Nachdenken über Christa T.s Krankheit. Medizinisches Wissen und die literarische Tradition bei Christa Wolf

15.45-16.15 Kaffeepause

16.15-17.00 Wiebke Glaser (Bamberg): Hilfe zur Selbsthilfe. Die literarische Auseinandersetzung mit dem Alkoholverhalten in der DDR

17.00-17.45 PD Dr. Matthias Aumüller (Wuppertal/Fribourg): Zeitgeschichte in der DDR-Literatur. Der Eichmann-Prozess in J.C. Schwarz’ „Die sechste Kolonne“

17.45-18.15 Kaffeepause

18.15-19.15 Prof. Dr. Carsten Gansel (Gießen): Blicke der Medusa oder DDR-Literatur (-Forschung) zwischen Affirmation, Modernisierung und Aufstörung

Gemeinsames Abendessen

 

Samstag, 14. Oktober 2017

9.00-9.45 Katharina Brechensbauer (Tübingen): Ein „Häuschen auf Rädern“. Architektur-Wissen in Anna Seghers’ Erzählserie „Der Friede“

9.45-10.30 Marlen Arnolds (Bonn): „Stein auf Mauerstein wächst das Fundament“. Mentale Konzepte, Metaphern und Motive des Neuanfangs im literarischen Diskurs der SBZ und frühen DDR

10.30-11.15 Dr. Michael Bahn (Koblenz): Den neuen Menschen formen. Strategien zur Entwicklung performativer Potenziale in kinderliterarischen Texten

11.15-11.45 Kaffeepause

11.45-12.30 Dr. Angela Gencarelli: Physikalische Realitätserkundung als Herausforderung des sozialistischen Realismus. Teilchenphysik und Poetik in Irmtraud Morgners Prosa

12.30-13.15 Dr. Stefan Descher (Göttingen): Wissen und Wissenschaften in Fritz Rudolf Fries’ „Verlegung eines mittleren Reiches“

13.15-14.00 Abschlussdiskussion

 

Kontakt: Angela Gencarelli: angela.gencarelli@leuphana.de; Matthias Aumüller: aumueller@uni-wuppertal.de; Katrin Max: katrin.max@uni-leipzig.de