KONF: Orientalismus heute. Perspektiven arabisch-deutscher Literatur- und Kulturwissenschaft, Leipzig (25.–27.10.2018)

Stephanie Bremerich's picture

Orientalismus heute
Perspektiven arabisch-deutscher Literatur- und Kulturwissenschaft
Internationale Konferenz am Institut für Germanistik der Universität Leipzig
25.–27. Oktober 2018
Organisation: Dieter Burdorf, Stephanie Bremerich, Abdalla Eldimagh

Was ist der Orient – und wer bestimmt das? Wie reden wir über den arabischen Raum, aber auch über Iran und Indien, welche Traditionen des Sprechens und Schreibens gibt es, und was sagen Texte und Bilder über die ‚andere‘ Kultur letztlich über die eigene aus? Diese Fragen hat der in den USA lehrende palästinensische Literaturtheoretiker Edward W. Said in seinem vor vierzig Jahren, 1978, erschienenen Buch Orientalism gestellt und in provozierender Schärfe beantwortet: Der ‚Orient‘ ist für ihn nur ein Konstrukt westlichen imperialistischen Denkens, das der kontinuierlichen Unterdrückung der so bezeichneten Regionen und Kulturen dient.

Die von Said aufgeworfenen Fragen sind heute aktueller denn je, gerade auch, wenn man seine einfachen Antworten nicht teilt. Über diese virulenten Probleme, wie wir die jeweils ‚andere‘ Kultur sehen und verstehen, diskutieren Literatur- und KulturwissenschaftlerInnen aus aller Welt bei der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst geförderten Konferenz. Zur Eröffnung liest der deutsch-irakisch-kurdische Autor Sherko Fatah. Ein Filmforum der deutsch-ägyptischen Filmtheoretikerin und Filmemacherin Viola Shafik beschließt den zweiten Konferenztag.

Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

 

Tagungsprogramm

 

Donnerstag, 25. Oktober 2018

Universitätsbibliothek Leipzig, Beethovenstraße 6, Vortragssaal im Erdgeschoss

 

19.00 Uhr       Lesung: Sherko Fatah (Berlin)
(Moderation: Stephanie Bremerich, Abdalla Eldimagh)

 

Freitag, 26. Oktober 2018

Universitätsbibliothek Leipzig, Beethovenstraße 6, Vortragssaal im Erdgeschoss

 

9.00 Uhr         Eröffnung der Tagung

Beate A. Schücking, Rektorin der Universität Leipzig: Grußwort

Christian Hülshörster, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Bonn: Grußwort

Dieter Burdorf: Einführung in das Programm der Tagung 

 

9.30 Uhr         Keynote 1

Christine Maillard: Orientalismus gestern. Zirkulation von Wissen über Indien und Persien im deutschsprachigen Raum (1785–1930) – Erfahrung von Alterität und Suche nach Identität
(Moderation: Dieter Burdorf)

 

10.30 Uhr       Kaffeepause

 

11.00 Uhr       Keynote 2
Verena Klemm:
Blütezeit und langer Niedergang.
Große Erzählungen über die arabisch-islamische Kultur
(
Moderation: Dieter Burdorf)

12.00 Uhr       Keynote 3
Yahya Elsaghe: Orientalismus in der Deutschschweizer Gegenwartsliteratur
(Moderation: Dieter Burdorf)

 

13.00 Uhr       Mittagspause

 

14.00 Uhr       Keynote 4
Markus Schmitz: „Sei ein Mann, Suleika!“ Zur historischen Semantik und politischen Aktualität orientalisierender Dispositive
(Moderation: Stephanie Bremerich)

 

15.00 Uhr       Panel 1 (Moderation: Katrin Max)   

Zouheir Soukah: Reiseliteratur zwischen Orientalismus und Neo-Orientalismus

15.30 Uhr       Anna Dąbrowska: Orientalismus und das Schaffen der mit dem iranischen Kulturkreis verbundenen Autoren: Hamid Sadr, SAID, Sama Maani und Navid Kermani

 

16.00 Uhr       Kaffeepause

 

16.30 Uhr       Panel 2 (Moderation: Silke Horstkotte)

Manuel Junge: Aus der Geschichte des Literaturunterrichts:
der Islam im deutschen Lesebuch 1935–1964/65

17.00 Uhr       Nivin Sobh: Die feministische Rezeption des Orientalismus in der arabischen feministischen Literatur am Beispiel ausgewählter Texte

 

17.30 Uhr       Panel 3 (Moderation: Leonhard Herrmann)

Emad Alali: Der Islamismus als problematischer Gegenstand des gegenwärtigen Orientalismus. Literatur- und kulturkritische Perspektiven

18.00 Uhr       Yasmin Aly: Repräsentation von arabischen Migranten im deutschen Film

 

18.30 Uhr       Kaffeepause   

 

19.00 Uhr       Filmforum

Viola Shafik: Orientalismus, der Andere und das Kino
(Moderation: Stephanie Bremerich)

 

Samstag, 27. Oktober 2018
Neubau Geisteswissenschaften der Universität Leipzig, Beethovenstraße 15,

Hörsaal im Erdgeschoss (Raum 2.010)

 

9.00 Uhr         Panel 4 (Moderation: Abdalla Eldimagh)

Walid Abd El Gawad: Ein anderer Blick auf den Orient. Deutsch-jüdische Perspektiven in der Islamwissenschaft des 19. und 20. Jahrhunderts

9.30 Uhr         Reem El-Ghandour: Neue Zugänge für die Darstellung des Orients in der deutschsprachigen Literatur. ‚Orient‘ ohne Stereotype und Zerrbilder in Rafik Schamis Roman Die dunkle Seite der Liebe.

 

10.00 Uhr       Kaffeepause 

 

10.30–12.00 Uhr        Forum junge Forschung
(nur für angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer)

Neubau Geisteswissenschaften der Universität Leipzig, Beethovenstraße 15

 

Sektion A (Raum 1.416, 4. OG, Haus 1)

(Moderation: Henrike Hahn)

–    Amira Ibrahim: Dissertationsprojekt über den Einfluss des Orientalismus auf den historischen Roman im 19. Jahrhundert am Beispiel von Théophile Gautier

–    Ayat Ahmed Khalil Abdelazim: Post-Doc-Projekt zu Kompass von Mathias Énard

–    Dominique Lévy-Jahanbakht: Konstruktion des Orientbildes in den Reiseberichten von Annemarie Nathusius, Lotte Stratil-Sauer und Agnes Gabriel-Kummer. Analyse ihres Persiendiskurses in den 1930er Jahren

 

Sektion B (Hörsaal im Erdgeschoss, Raum 2.010 )

(Moderation: Markus Wiegandt)

–    Abdalla Eldimagh: Dissertationsprojekt zur Darstellung des Orients im westlichen Film

–    Khulod Al Ibrahim: Forschungsprojekt zum Thema: The Problematics of ‘Saving’ the Muslim Woman in Contemporary Literature

–    Azhar Hamowd: Forschungsprojekt zur Toleranz im deutschen Diskurs

–    Wolfgang Trimmel: Dissertationsprojekt zu Selbstübersetzungen arabischer AutorInnen ins Englische

 

12.30 Uhr       Hörsaal im Erdgeschoss (Raum 2.010)

Schlussbesprechung

(Moderation: Dieter Burdorf)

 

13.15 Uhr       Ende der Tagung

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Dr. Ayat Ahmed Khalil Abdelazim (Al-Minya/Ägypten) | Walid Abd El Gawad (Berlin) | Dr. Emad Alali (Berlin) | Khulod Al Ibrahim (Berlin) | Yasmin Aly (Toronto/Kanada) | Dr. Stephanie Bremerich (Leipzig) | Prof. Dr. Dieter Burdorf (Leipzig) | Dr. Anna Dąbrowska (Krakau/Polen) | Abdalla Eldimagh (Leipzig) | Prof. Dr. Yahya Elsaghe (Bern/Schweiz) | Sherko Fatah (Berlin) | Dr. Henrike Hahn (Leipzig) | Azhar Hamowd (Leipzig) | PD Dr. Leonhard Herrmann (Leipzig) | PD Dr. Silke Horstkotte (Leipzig) | Dr. Christian Hülshörster (Bonn) | Dr. Amira Ibrahim (Dortmund) | Manuel Junge (Osnabrück) | Prof. Dr. Verena Klemm (Leipzig) | Dr. Dominique Lévy-Jahanbakht (Straßburg/Frankreich) | Prof. Dr. Christine Maillard (Straßburg/Frankreich) | PD Dr. Katrin Max (Leipzig) | Jun.-Prof. Dr. Reem El-Ghandour (Kairo/Ägypten) | Dr. habil. Markus Schmitz (Münster) | Prof. Dr. Beate A. Schücking (Leipzig) | Dr. Viola Shafik (Berlin) | Dr. Nivin Sobh (Kairo/Ägypten) | Dr. Zouheir Soukah (Casablanca/Marokko; Düsseldorf) | Wolfgang Trimmel (Wien/Österreich) | Dr. Markus Wiegandt (Leipzig)

 

Das Tagungsprogramm ist online abrufbar unter: http://home.uni-leipzig.de/burdorf/wp-content/uploads/2018/08/Tagungsprogramm-Orientalismus-heute.pdf

 

Kontakt:

Prof. Dr. Dieter Burdorf
Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie
Institut für Germanistik
Universität Leipzig
Sekretariat: Bettina Merian-Sieblist
Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig
Tel. +49-(0)341-97 37 390
Mail: bettina.merian-sieblist@uni-leipzig.de

Stephanie Bremerich
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Germanistik
Universität Leipzig
Beethovenstraße 15, 04107 Leipzig
Tel.: +49-(0)341-97 37 401
Mail: stephanie.bremerich@uni-leipzig.de

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Lukas Büsse] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu