KONF: Fragen zum Lyrischen in Friederike Mayröckers Poesie, Brüssel (28.06. – 29.06.2018)

Inge Arteel's picture

Fragen zum Lyrischen in Friederike Mayröckers Poesie

 

Vrije Universiteit Brussel

Universität Innsbruck

Contactforum KVAB

 

Brüssel, 28.-29. Juni 2018

 

Unterstützt von: Koninklijke Vlaamse Academie van België, Vrije Universiteit Brussel, Universität Innsbruck, FWO-Vlaanderen, Österreichisches Kulturforum Brüssel

Organisation: Inge Arteel, Eleonore De Felip, Mathias Meert, Lesley Penné

 

Donnerstag, 28. Juni 2018

 

09:00-09:30 Anmeldung

 

9:30-09:45 Eröffnung und Einführung

 

Keynote (Moderation: Inge Arteel)

09:45-10:45 Daniela Strigl (Wien) ,„ich liebe deine Seele Geist und Hl. Leib“. Mayröckers lyrisches Denken und Bedenken von der Liebe

 

10:45-11:15 Kaffeepause

 

Sektion 1 – Mayröckers Naturpoesie (Moderation: Helga Mitterbauer)

11:15-12:00 Françoise Lartillot (Metz), Mayröckers Blumensprache

12:00-12:45 Aurélie Le Née (Nantes), Mayröckers Naturgedichte von 1939 bis 2009

 

12:45-14:00 Mittagspause

 

Sektion 2 – Mayröcker nach Hölderlin I (Moderation: Uta Degner)

14:00-14:45 Boris Previšić (Luzern), Hölderlins Polyphonie in Mayröckers Scardanelli

14:45-15:30 Bart Philipsen (Leuven), Blödigkeit oder Der Erde schon entrückt und doch dem Tag ganz hingegeben. Von Hölderlin zu Scardanelli und Mayröcker (und zurück)

 

15:30-16:00 Kaffeepause

 

Sektion 3 – Mayröcker nach Hölderlin II (Moderation: Bart Philipsen)

16:00-16:45 Uta Degner (Salzburg), Hölderlin in Damenhand. Poetische Hölderlin–Rezeption bei Elfriede Jelinek und Friederike Mayröcker

16:45-17:30 Barbara Thums (Mainz), „und immer noch voll Sehnsucht“. Figurationen des Idyllischen in Friederike Mayröckers Scardanelli

 

Freitag 29. Juni 2018

 

Sektion 4 – Lyrische Konstellationen (Moderation: Barbara Thums)

09:30-10:15 Inge Arteel (Brüssel), Formen und Konstellationen von Anrede und Antwort in Mayröckers Lyrik

10:15-11:00 Matthias Fallenstein (Wien), Ist das ein Gedicht? Sprache, Bild und Zeit im Werk Friederike Mayröckers

 

11:00-11:30 Kaffeepause

 

Sektion 5 – Gattungsfragen des Lyrischen (Moderation: Mathias Meert)

11:30-12:15 Beate Sommerfeld (Poznań), „Wenn die Flamme aus der Leinwand schieszt“. Faltungen inspirierten Schreibens in der ekphrastischen Lyrik Friederike Mayröckers

12:15-13:00 Karoline Baumann (Rabat), Mischform als Gattung? Zur Gattungspoetik Friederike Mayröckers 

 

13:00-14:00 Mittagspause

 

Sektion 6 – Genese und Kritik (Moderation: Eleonore De Felip)

14:00-14:45 Jillian Saucier (Boston), Briefe Bilder Texte Takte. Verfassungs- und Bearbeitungsspuren von sechs grundlegenden Gedichten Friederike Mayröckers

14:45-15:30 May Mergenthaler (Ohio), Mayröckers Lyrik und die Krise der Kritik

 

15:30-16:00 Kaffeepause

 

Sektion 7 – Philosophische Zugänge zum Lyrischen (Moderation: Beate Sommerfeld)

16:00-16:45 Eleonore De Felip (Innsbruck), „von der nassen Papiermanschette des Mondes“. Die Intensität der verborgenen Dinge bei Friederike Mayröcker

 

16:45 Schlussworte

 

 

Information: Dr. Mathias Meert, mathias.meert@vub.be

http://www.vub.ac.be/en/events/2018/fragen-zum-lyrischen-in-friederike-mayrockers-poesie

Tagungsort: Paleis der Academiën, Hertogsstraat/Rue Ducale 1, 1000 Brüssel (15 Minuten zu Fuß vom Brüsseler Zentralbahnhof - Bruxelles Central)

Anmeldung bis zum 25. Juni 2018 per Mail an mathias.meert@vub.be

Eintritt: 20€, vor Ort zu bezahlen (Eintritt frei für Studierende und Mitglieder der Akademie)


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu