ZS: Weimarer Beiträge 64 (2018), H. 1

Claudia  Hein's picture

Die neue Ausgabe der Weimarer Beiträge– 64 (2018), Heft 1 – ist erschienen:

 

AUFSÄTZE

Sigrid Bauschinger  Gertrud Kantorowicz. Gedichte aus Theresienstadt

 

Andreas Greiert  Anthropologischer Messianismus. Zum Marx-Bild Walter Benjamins

 

Jiyoung Shin  Unterwegssein am Rande ›Europas‹. Robert Musils Prosa aus den 20er Jahren als Praktik des Spacing

 

Leopold Federmair  Stadtindianer auf der Suche nach ihren Wurzeln. Zur Darstellung der Infrarealität in Roberto Bolaños Roman »Die wilden Detektive«

 

David-Christopher Assmann, Nicola Menzel  »es ist eigentlich alles ein Buch«. Peter Kurzecks Interviews

 

Jörn Glasenapp   Jugend ohne Boom oder: Wie man langsam von einer Revolution erzähltJia Zhangkes »Platform«und das China der 1980er Jahre

 

 

MISZELLEN

Rüdiger Görner  »Ausgesetzt auf den Bergen des Herzens« oder: Nachdenken über das exilierte Wort – unter besonderer Berücksichtigung der »Pontus«-Gedichte von Daniela Danz

 

Peter Sprengel  »Wuchs Gras darüber«. Nachwachsendes Grün im Schnittfeld von Politik- und Erinnerungsdiskursen 1848 und heute

 

 

DISKUSSION

Matthias Schöning  Was ist interessant an Ernst Troeltsch als Intellektuellem? Eine Skizze aus Anlass zweier Bände der kritischen Gesamtausgabe

 

 

REZENSIONEN

Thomas Schröder  Lorenz Jäger: Walter Benjamin. Das Leben eines Unvollendeten; Markus Ophälders: Konstruktion von Erfahrung. Versuch über Walter Benjamin; Mauro Ponzi u.a. (Hg.): Der Kult des Kapitals. Kapitalismus und Religion bei Walter Benjamin; Christine Blättler, Christian Völker (Hg.): Walter Benjamin. Politisches Denken

 

Markus Grill Anton Kuh: Werke, hg. von Walter Schübler

 

Tobias Heinrich  Robert Leucht, Magnus Wieland (Hg.): Dichterdarsteller. Fallstudien zur biographischen Legende des Autors im 20. und 21. Jahrhundert

 

Sebastian Lübcke  Jörn Etzold, Moritz Hannemann (Hg.): rhythmos. Formen des Unbeständigen nach Hölderlin

 

Die Redaktion der Weimarer Beiträge lädt Autorinnen und Autoren der geisteswissenschaftlichen Disziplinen dazu ein, Beiträge für die kommenden Hefte der Zeitschrift einzureichen.
 Die Zusendungen werden von den Herausgebern zeitnah begutachtet.
 Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion unter: weimarer.beitraege@passagen.at

 

 

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Alexander Nebrig] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu