ANK: Masterclass Rilke - Fondation Rilke, Sierre/Schweiz (25.5.2018)

Irene Brink's picture

Celan liest Rilke – Masterclass Rilke 2018

Die Masterclass Rilke wird nach dem großen Erfolg im Jahr 2017 fortgesetzt. Die nächste Masterclass findet, wieder unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph König, vom 13.-16.8.2018 in der großzügigen ›Maison de Courten‹ in Sierre statt, dem Sitz der Fondation Rilke. Das Thema ›Wie Rilke lesen?‹ wird erweitert und lautet nun ›Celan liest Rilke‹, um die wechselseitige Abhängigkeit der beiden Autoren zu analysieren, von der Jean Bollack spricht: »Ohne Rilke kein Celan, ohne Celan aber auch kein Rilke.«

Die Masterclass Rilke richtet sich an Nachwuchswissenschaftler der Germanistik, der Romanistik, der Komparatistik und der Philosophie weltweit und versteht sich als reflektierte Einübung einer insistierenden Lektüre, die den Prozess der Kreation in den Gedichten, die Arbeit am Sinn nachvollzieht. Die Fragen lauten nun: Wie nimmt Celan in seinen Gedichten zu Rilkes Werken Stellung? Welchen neuen Blick auf Rilkes Gedichte gibt Celan? Und hält er unserer philologisch-kritischen Lektüre stand?

Die Masterclass Rilke
– richtet sich an Studentinnen und Studenten, an junge Forscherinnen und Forscher aus den Philologien und der Philosophie weltweit,
– findet in den Räumen der Maison de Courten, Sitz der Fondation Rilke, in Sierre statt,
– bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen halbtägigen, geführten Besuch nach Raron (Museum und Grab Rilkes), zum Schloss Muzot und durch die Rilke-Ausstellung der Fondation Rilke,
– stellt die Briefdatenbank und die Bibliothek der Fondation Rilke für Recherchen zur Verfügung.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt CHF 80. Die Fondation Rilke stellt die kostenlose Unterkunft, in Gästezimmern bei Privaten, zur Verfü-gung. Reise und Verpflegung gehen auf Kosten der Teilnehmer. Auf Antrag kann ein Zuschuss zu den Reisekosten gewährt werden.
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten von der Fondation Rilke rechtzeitig einen Reader zur Masterclass Rilke zur Verfügung gestellt.
Bewerbungen (mit Begründungsschreiben, CV und gegebenenfalls mit einer ausgewählten Publikation) sind bis zum 25.5.2018 zu richten an: Fondation Rilke, Rue du Bourg 30, CH - 3960 Sierre.

www.fondationrilke.ch
info@fondationrilke.ch

Contact Info: 

Fondation Rilke, Rue du Bourg 30, CH - 3960 Sierre

www.fondationrilke.ch
info@fondationrilke.ch

Contact Email: 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Constanze Baum] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu